Die Tage der Ungewissheit sind vorerst gezählt in der Handballregion. Nach langem Hin und Her entschied der Handballverband Württemberg, dass nach der Absage des HVW-Pokals und der Sichtungsturniere nun auch der komplette Spielbetrieb der Männer und Frauen bis mindestens 19. April ausgesetzt wird. Die Jugendmannschaften gehen sogar direkt in die Sommerpause. Die Folgen der raschen Ausbreitung des Corona-Virus hatten den Verband zu diesem Schritt gezwungen.

Final Four des HVW-Pokals bei der TSG Söflingen abgesagt

„Keine Frage: Die Gesundheit geht natürlich vor“, reagierte der Handballmanager der TSG Söflingen, Markus Brodbeck, auf die Entscheidung. Dabei war der Viertligist gleich mehrfach von der Entscheidung betroffen. Die TSG hätte nach sechs Siegen in Folge gerne den Schwung mitgenommen und wäre auch Ausrichter des Pokal-Final-Four gewesen.

Auch Drittliga-Spiel des TSV Blaustein abgesagt

Im letzten Moment  wurde auch das Heimspiel des TSV Blaustein am Samstagabend gegen den TSB Heilbronn-Horkheim, wie auch das gesamte  Drittliga-Spielbetrieb an diesem Wochenende, durch den Deutschen Handball-Bund (DHB) abgesagt. „Zum Glück, es wären sonst Kosten zur Vorbereitung der Veranstaltung entstanden, die man nicht mehr hätte reinholen können“, sagte TSV-Abteilungsleiter Joachim Gerstlauer. Über das Vorgehen nach diesem Wochenende will der DHB am heutigen Freitag entscheiden. mha