Geislingen / FS Handball-Landesligist TV Altenstadt hat beim Final Four in Wasseralfingen den Gewinn des Bezirkspokals haarscharf verpasst. Das 28:24 gegen die HG Aalen-Wasseralfingen bescherte den Einzug ins Finale, das der TVA nach Verlängerung gegen die SG Hofen-Hüttlingen 34:36 verlor.

Halbfinalgegner Aalen-Wasseralfingen hat die Bezirksklasse auf einem Mittelfeldplatz abgeschlossen. Die Altenstädter waren nicht in Bestbesetzung und hatten den Kader noch um den 39-jährigen Martin Knödler ergänzt. Die motivierten Gastgeber lagen gegen den Landesligisten bis zum 8:8 vorn. Knödler gelang zwei Mal der Führungstreffer, doch die HG blieb dran und glich bis zum 21:21 immer wieder aus. Erst in der Schlussphase legten die Gäste eine Schippe drauf und gewannen standesgemäß.

Im Finale gegen den Bezirksliga-Dritten SG Hofen-Hüttlingen stießen die Altenstädter erneut auf heftige Gegenwehr. Nach ausgeglichenem Beginn geriet der TVA bis zur Pause 10:14 ins Hintertreffen. Mit drei Toren in Folge warf Engin Eroglu sein Team auf 16:17 heran. Hofen-Hüttlingen zog auf fünf Tore weg, die der TVA bis zum Ende der regulären Spielzeit zum 27:27 ausglich. A-Jugendspieler Tarkan Girgin traf mehrfach aus dem Feld und vom Siebenmeterpunkt. Zehn Minuten Verlängerung brachten immer noch keinen Sieger (30:30). Erst nach weiteren zehn Minuten hartem Ringen schossen die SG-Torjäger Pfründer und Oppold den Pokalsieg für Hofen-Hüttlingen heraus.

TVA im Halbfinale: Seibold - Knosp (3), Knödler (2), Stachowiak (4), Köppel (6/4), Schiffmann (2), R. Veil (1), M. Veil (1), Bausch (7), Bottek (2).

TVA im Finale: Seibold - Knosp (4/2), Knödler, Stachowiak (8/2), Köppel (5/2), Girgin (6/3), Schiffmann, R. Veil (1), M. Veil (1), Bausch (6), Eroglu (3), Bottek.