Bezirksfördergruppe dominiert beim Gingener Turnier

SWP 05.01.2013

Seit Mittwoch tragen Handballer in der Gingener Hohensteinhalle das Albert-Bader-Gedächtnisturnier der SG Kuchen-Gingen aus.

Bei der weiblichen E-Jugend setzte sich im Modus jeder gegen jeden der TV Altenstadt vor der SG Böhmenkirch/Treffelhausen und der Heimmannschaft der SG Kuchen-Gingen durch. Beim am besten besetzten Turnier der männlichen D-Jugend gewann die Bezirksfördergruppe Stauferland. Rang zwei ging nach spannenden Finale an Frisch Auf Göppingen. Die Heimmannschaft der SG Kuchen-Gingen konnte sich im kleinen Finale durchsetzen und wurde Dritter. Bei der weiblichen B-Jugend wurde auch jeder gegen jeden gespielt. Platz drei ging an Kronau-Östringen. Ebenfalls tollen Handball zeigte die Mannschaft des TSV Heiningen, die sich dem späteren Turniersieger, der SG Schorndorf, geschlagen geben musste. Bei den männlichen E-Jugendmannschaften holte sich der TSV Bartenbach den dritten Platz. Rang zwei ging an Frisch Auf Göppingen, Turniersieger wurde das Team der JSG Lauterstein/Winzingen. Den Turniersieg bei der weiblichen D-Jugend sicherte sich die SG Untere Fils verlustpunktfrei vor dem TSV Heiningen und der SG Kuchen-Gingen.