Auswärtshürde ist nicht zu unterschätzen

SWP 17.01.2014

Frauenhandball, Württ. Liga

TSV Nordheim gegen SG

Ober-/Unterhausen (So.,16 Uhr)

Nach zuletzt zwei Heimspielen in Folge steht für die Lichtensteinerinnen am kommenden Wochenende das erste Auswärtsspiel des Jahres bei der Mannschaft des TSV Nordheim an. Die Heimmannschaft belegt derzeit den vierten Tabellenplatz (14:8 Punkte) und hat nur zwei Punkte Rückstand auf den zweiten Rang - die Auswärtshürde ist nicht zu unterschätzen.

Nach dem Sieg am Wochenende hat sich das Team von Paul-Heinz Werz mittlerweile auf den neunten Tabellenplatz vorgeschoben, aber auch die Konkurrenten um die Nichtabstiegsplätze sind nicht weit entfernt. Deshalb kann sich das SG-Team nicht auf den vergangenen vier Siegen in Folge ausruhen, sondern muss schauen, dass weiterhin Punkte eingefahren werden - möglichst bereits am kommenden Sonntag. Dass dies keine einfache Aufgabe wird, zeigt nicht nur der aktuelle Tabellenplatz des Gegners. Bereits in der vergangenen Saison gab es zwei knappe Spiele, bei denen jede Mannschaft je einmal mit einem Tor gewinnen konnte. Da das Hinspiel aufgrund des kaputten Hallendaches auf kommenden März verschoben werden musste, ist das Auswärtsspiel an diesem Wochenende das erste Aufeinandertreffen in dieser Saison. Nichtsdestotrotz will das SG-Team die eigene Siegesserie weiter ausbauen und hofft auf lautstarke Unterstützung in Nordheim.

Anpfiff ist am Sonntag, 19. Januar, um16.30 Uhr in der Sporthalle in Nordheim (Sportgelände Breibach).