Ausgleichschance nicht genutzt

SWP 27.09.2012

Handball-Landesligist HSG Winzingen/Wißgoldingen verlor auch sein zweites Spiel. Die SG Herbrechtingen/ Bolheim gewann 22:21.

Die HSG startete besser und fühte 6:3. Eine aggressive Abwehr, die in Hälfte eins den Rückraum des Gastgebers im Griff hatte und ein guter Gresser im Tor waren der Schlüssel zum Erfolg. Doch der Gegner ließ sich nicht abschütteln und verkürzte zur Pause auf 10:11. Auch in der zweiten Hälfte dominierten die Abwehrreihen. Während Herbrechtingen immer wieder zu einfachen Toren über den wurfgewaltigen Rückraum kam, musste sich die HSG jedes Tor hart erarbeiten. Die Führung wechselte hin und her. Erst zum Ende der Partie konnte der Gastgeber zwei Tore vorlegen. Ausgerechnet jetzt scheiterte Winzingen am eigenen Unvermögen. Herbrechtingens Torhüter Nicolas Jaros aus Wißgoldingen brachte die HSG zur Verzweiflung. Die SG schwächte sich durch eine Zeitstrafe und eine Rote Karte, doch die HSG verpasste beim 22:21 die Ausgleichschance.

HSG: Gresser, Wirtl; Fischer, Helmer, Philipp De Pompa (2), Dangelmaier (6/2), Schmid, Nico Heilig (4), Benjamin Heilig (4), Rieger (4/2), Julian De Pompa, Brühl (1), Corces.