Aufstiegsaspirant bezwungen

JC 13.02.2012

In der Handball-Landesliga fuhr der TSV Bartenbach einen überraschenden 24:22 (10:10)-Heimsieg gegen den Aufstiegsaspiranten und Tabellendritten BW Feldkirch ein. In der ersten Hälfte wurden die Angriffe auf beiden Seiten lange ausgespielt, doch keiner Mannschaft gelang es, sich einen Vorsprung zu verschaffen. Bis zum 9:10 legte stets Feldkirch ein Tor vor, und im Gegenzug waren es auf Bartenbacher Seite vor allem Felix Koch und Wolfgang Bächle, die für den Ausgleich sorgten, ehe Philipp Bässler zum 10:10-Halbzeitstand traf.

Auch in der zweiten Hälfte lief die Partie ausgeglichen weiter. Beim Stande von 15:15 gelang der BW ein 3:0-Lauf. Zur richtigen Zeit nahmen Andreas Rascher und Oliver Benesch in der 44. Minute eine Auszeit und stellten den Angriff um. Dies trug Früchte, denn nach dem Siebenmetertreffer von Sven Stadelmaier stellten Manuel Skutta und der stark spielende Felix Koch über die Außenpositionen die 19:18 Führung wieder her. Die Gäste glichen zum 20:20 aus, doch Skutta, Bässler und "Wolle" Bächle, in seinem wohl besten Spiel für Bartenbach, schafften in der 55. Minute das 23:20. Ein weiterer gehaltener Strafwurf von Matthias Gauggel legte den Grundstein für den 24:22-Sieg.TSV Bartenbach: Gauggel, Schweizer; S. Stadelmaier (4/3), Skenderovic, J. Stadelmaier (2), Koch (6), Skutta (4), Bässler (3), Bächle (4), Hoyler (1), Rilli, Paulik.