AUFGEFANGEN vom 22. April 2015

TR 22.04.2015

Erfolgreich mit Auswahl

Einen tollen Erfolg landete die Handball-Bezirksauswahl Stauferland des Jahrgangs 2002 beim Verbands-Sichtungsturnier in Deizisau. Sie gewann ihre drei Gruppenspiele deutlich gegen die Bezirke Neckar/Zollern, Rems/Stuttgart und Enz/Murr. Das Finale gegen Ulm/Oberschwaben machten die Stauferländer spannend, siegten aber mit 17:16 Toren. Neben Philipp Murrath (TSV Bartenbach), der zum besten Torhüter des Turniers gewählt wurde, wurden von den HVW-Trainern folgende Spieler gesichtet: Oskar und Felix Neudeck (FA Göppingen), Luca Helferich und Mica Gmelich (SG LTB), Fynn Lackinger (SG LTB) ist Nachrücker. Weitere Auswahlspieler waren Niklas Nagel und Niklas Burtsche (SG LTB). Die Stauferland-Mädchen des Jahrgangs 2002 belegten in Denkendorf den sechsten Platz. Gesichtet wurden Jessica Thies und Melissa Hick vom TSV Heiningen, zum Team gehörten auch Laura Principe und Annika Krüger (JSG Schurwald) sowie Monique Hick (FA Göppingen).

Schuster bleibt Schultes

Der ehemalige Jugendtrainer und Spieler des FC Eislingen, Joachim Schuster, ist am Sonntag in Neuenburg am Rhein als Bürgermeister wieder gewählt worden. Für den 58-Jährigen ist es seine vierte Amtszeit in der 11 700 Einwohner zählenden Stadt. Auf den alten und neuen Rathauschef entfielen 58,93 Prozent der Stimmen. Seine Gegenkandidatin Beate Wörlein landete bei 37,25 Prozent. Schuster ist mit seinem Heimatverein FC Eislingen immer noch eng verbunden. Als nächstes großes Projekt hat er die Ausrichtung der Landesgartenschau vor Augen, die 2022 in Neuenburg stattfindet. Auch in DFB-Kreisen kennt man den Inhaber der A-Lizenz-Inhaber Schuster: Er trainiert die Nationalmannschaft der Bürgermeister, für die unter anderem der ehemalige Eislinger und VfB-Spieler Michael Schlecht die Kickstiefel schnürt. Michael Schlecht ist ebenfalls in der dritten Amtsperiode Bürgermeister in Lenningen.