Region Auf seine Stärken besinnen

VH/SEGE 19.02.2016
Nach dreiwöchiger Rundenpause, in der die Damen des VfL Pfullingen dennoch vergangenen Sonntag im Pokal ran mussten, folgt am kommenden Wochenende in Nußloch die nächste Aufgabe.

Nach dreiwöchiger Rundenpause, in der die Damen des VfL Pfullingen dennoch vergangenen Sonntag im Pokal ran mussten, folgt am kommenden Wochenende in Nußloch die nächste Aufgabe. Die Gastgeberinnen stehen momentan auf Rang zwölf, somit zwei Plätze hinter dem VfL Pfullingen, und mussten sich zuletzt jeweils knapp gegen die TS Ottersweier und die HSG St. Leon/Reilingen geschlagen geben. Auch im Hinspiel gegen die Pfullingerinnen gab es nichts zu holen und das Spiel endete mit 27:22 zu Gunsten der VfL-Damen.

Am kommenden Sonntag heißt es nun auch auswärts die Oberhand zu behalten und mit frischem Wind in das letzte Saisondrittel zu starten, um Abstand zu den Abstiegsplätzen zu schaffen. Dies wird nur gelingen, wenn man sich auf seine Stärken besinnt, die in einer konstant aggressiv agierenden Abwehr und einem dynamischen Angriffsspiel liegen.

Nun gilt es, das Vorhaben auch im Spiel umzusetzen, um in Nußloch erfolgreich punkten zu können und neues Selbstvertrauen zu tanken.