Zehn Spiele lang musste der HSC Coburg, Aufsteiger in die Handball-Bundesliga, in der neuen Spielklasse Lehrgeld bezahlen. Zehn Niederlagen lautete die traurige Bilanz der Oberfranken. Doch im jüngsten Spiel platzte endlich der Knoten. Völlig überraschend gewann die Truppe um den ehemaligen Göppinger Pouya Norouzinezhad am vergangenen Donnerstag mit 32:27 bei der hochkarätig besetzten MT Melsungen.

Sieg in Melsungen als Warnsignal für Göpp...