Das erste Spiel bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 in Katar wird in rund eineinhalb Wochen angepfiffen. Lange wurde spekuliert, ob Spieler wie Hummels, Moukoko, Füllkrug, Götze oder Reus an der WM teilnehmen. Angesichts der großen Auswahl starker deutscher Spieler musste Bundestrainer Hansi Flick harte Entscheidungen treffen. Es werde „die eine oder andere Überraschung geben“, so Flicks geheimnisvolle Worte im Vorfeld seiner Kader-Bekanntgabe.
Alle Infos zur deutschen Kadenominierung bekommt ihr hier im Überblick.

Kadernominierung: Diese Spieler fahren mit zur WM nach Katar

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft fährt mit den Neulingen Niclas Füllkrug und Youssoufa Moukoko sowie WM-Held Mario Götze zur Weltmeisterschaft in Katar. Das Trio steht im 26-köpfigen Aufgebot der DFB-Auswahl, das Bundestrainer Hansi Flick am Donnerstag in Frankfurt bekannt gab. Größte Überraschung ist England-Legionär Armel Bella Kotchap, der den Vorzug vor Routinier Mats Hummels erhielt. Auch Mario Götze steht im Kader.

Flick spricht in Pressekonferenz über Menschenrechtslage in Katar

Laut Hansi Flick wird sich die deutsche Nationalmannschaft bei Fragen nach der Menschenrechtslage in Katar „nicht wegducken“. Er betonte bei der Nominierung seines 26er-Kaders am Donnerstag die besondere Aufgabe bei der Endrunde vom 20. November bis 18. Dezember. „Es ist enorm wichtig, dass wir als DFB auf der einen Seite uns auf das Sportliche konzentrieren, aber auch klar ansprechen müssen, was die Menschenrechtssituation in Katar ist. Da müssen wir unsere Augen und Ohren offenhalten. Wir wollen uns nicht wegducken und ganz klar auf die Missstände aufmerksam machen.“ Katar steht seit Jahren unter anderem wegen der Menschenrechtslage in der Kritik - die Regierung weist diese zu großen Teilen zurück.

Wie geht es für das DFB-Team nun weiter?

Die Nationalmannschaft trifft sich am Sonntag in Frankfurt. Einen Tag später fliegt Flick mit seinem 26-Mann-Kader in den Oman, wo am Mittwoch noch ein Testspiel gegen den dortigen Gastgeber stattfindet. Dann geht es weiter nach Katar ins WM-Quartier. Nach dem Start gegen Japan sind Spanien und Costa Rica weitere Gruppengegner.

Deutschland-Spiele bei der WM 2022 in Katar

Am 23. November steigt die deutsche Nationalmannschaft in die WM 2022 ein.
Das sind die Spiele der deutschen Nationalmannschaft:

Mittwoch, 23. November 2022

  • Deutschland - Japan im Khalifa International Stadion 14.00 Uhr MEZ
  • Spanien - Costa Rica im Al Thumama Stadion 17.00 Uhr MEZ

Sonntag, 27. November 2022

  • Japan - Costa Ric im Ahmad Bin Ali Stadion 11.00 Uhr MEZ
  • Spanien - Deutschland im Al Bayt Stadion 20.00 Uhr MEZ

Donnerstag, 1. Dezember 2022

  • Costa Rica - Deutschland im Al Bayt Stadion 20.00 Uhr MEZ
  • Japan - Spanien im Khalifa International Stadion 20.00 Uhr MEZ

Für Wolfsburgs Nmecha ist der WM-Traum geplatzt

Stürmer Lukas Nmecha vom VfL Wolfsburg wird wegen einer Knieverletzung nicht als Kandidat für den DFB-Kader bei der Weltmeisterschaft in Katar zur Verfügung stehen. Aufgrund eines Teilabrisses der Patellasehne im rechten Knie wird der 23-Jährige in den kommenden Wochen ausfallen. Damit kann Bundestrainer Hansi Flick den Angreifer nicht mehr für seinen 26-Mann-Kader in Erwägung ziehen. Zuletzt waren seine Chancen auf eine Teilnahme sowieso gesunken, da er trotz des verletzungsbedingten Ausfalls von Angreifer Timo Werner von RB Leipzig mit Niclas Füllkrug und Youssoufa Moukoko starke Konkurrenten für die DFB-Position hat und bei Wolfsburg häufiger nicht zum Einsatz gekommen war.

Gruppen bei der WM