Die Fußball-Weltmeisterschaft in Katar ist in vollem Gange. Die deutsche Nationalmannschaft konnte trotz eines Sieges gegen Costa Rica das Ausscheiden in der Vorrunde nicht verhindern. Das Team von Bundestrainer Hansi Flick war auf Schützenhilfe von Spanien angewiesen. Die Spanier verloren aber ihr Spiel gegen Japan und ziehen dennoch aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Deutschland ins Achtelfinale ein. Somit sind aus der Gruppe E Japan und Spanien für das Achtelfinale qualifiziert. Was passiert, wenn zwei Teams die gleiche Punktanzahl haben?
Alle Infos zu den Regeln für das Erreichen des Achtelfinales bei der WM 2022 in Katar.

Qualifikation für das WM-Achtelfinale: Wer kommt weiter?

Bei vergangenen WM-Turnieren wurde die Regel bezüglich des Weiterkommens nach der Gruppenphase unterschiedlich geregelt. Während es in der Vergangenheit ein ums andere Mal auch der Gruppendritte in die K.-o.-Runde geschafft hat, ist das bei der WM 2022 in Katar nicht der Fall. Bei der diesjährigen Weltmeisterschaft kommen in den acht Vierergruppen nur die Sieger sowie die Zweitplatzierten weiter. Das bedeutet, dass im Achtelfinale ab dem 3. Dezember dann nur noch 16 Nationen um den WM-Titel spielen.

WM 2022: Wie sind die Regeln bei Punktgleichheit?

In der WM-Gruppenphase kämpfen traditionell 32 Nationalmannschaften um den Einzug in die K.-o.-Runde. Da bei einer Fußball-Weltmeisterschaft nur die besten Teams antreten, bietet das Turnier häufig spannende und enge Gruppenkonstellationen. Hierbei kommt es nicht selten vor, dass einige Teams nach den drei Gruppenspielen die gleiche Punktzahl erreicht haben. Welches Team weiterkommt, wird anhand dieser fünf Kriterien bestimmt:
  • 1. Tordifferenz aus allen Gruppenspielen
  • 2. Anzahl der erzielten Tore aus allen Gruppenspielen
  • 3. Der direkte Vergleich
  • 4. Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich
  • - Tordifferenz aus den Direkt-- Begegnungen
  • - Anzahl der in den Direkt-Begegnungen erzielten Tore
  • 4. Fair-Play-Wertung
  • 5. Losentscheid

WM 2022: Zuerst Tordifferenz, dann direkter Vergleich

Bei der Entscheidung, welches Team bei Punktgleichheit weiterkommt, zählt bei einem Blick auf die Tabelle demnach zuerst die Tordifferenz. Hierbei muss darauf geachtet werden, dass das Team mit mehr geschossenen Toren die Oberhand hat. Ist die Anzahl der geschossenen Tore gleich, wird der direkte Vergleich herangezogen. Sollte das Duell der beiden Teams Unentschieden ausgegangen sein, wird noch eine Ebene tiefer gegangen.

Regeln für die Fair-Play-Wertung

In seltenen Fällen kommt man mit dem Vergleich der Tordifferenz, der Anzahl an geschossenen Toren und dem direkten Vergleich nicht weiter. In diesem Fall kommt die Fair-Play-Wertung zum Tragen. Entscheidend hierbei sind die gesammelten Karten während der WM-Gruppenphase. Für jede gelbe, gelb-rote oder rote Karte gibt es Minuspunkte:
  • Minuspunkte für gelbe Karten: 1
  • Minuspinkte für gelb-rote Karten: 3
  • Minuspunkte für rote Karten: 4
Das Team, welches weniger Minuspunkte auf dem Konto hat, zieht in das Achtelfinale ein. Besteht auch in diesem Punkt Gleichstand, entscheidet das Glück und es wird ein Los gezogen.

Deutschland scheidet trotz eines Sieges gegen Costa Rica in der Vorrunde aus

Nach der Auftaktniederlage gegen Japan und dem Unentschieden gegen Spanien, musste die deutsche Nationalmannschaft das letzte Gruppenspiel gegen Costa Rica gewinnen, um eine Chance auf das Achtelfinale zu haben. Zudem war das Team von Hansi Flick auf die Schützenhilfe der Spanier angewiesen. Bei einem Sieg der Spanier wäre Deutschland mit einem Sieg gegen Costa Rica für das Achtelfinale qualifiziert. Auch bei einem Remis zwischen Spanien und Japan wäre Deutschland mit ihrem 4:2 Erfolg im Achtelfinale gewesen. Jedoch verloren die Spanier gegen Japan mit 1:2 und besiegelten somit das Vorrundenaus für Deutschland.

Alle weiteren Infos zur WM 2022 in Katar

Wir haben viele weitere interessante Artikel rund um die Fußball-Weltmeisterschaft für euch. Klickt euch durch die Artikel und erfahrt alles Wichtige im Zusammenhang mit der Wüsten-WM in Katar: