Am Sonntag, den 18. November, findet das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 statt. Argentinien und Frankreich stehen sich um 16 Uhr deutscher Zeit in Lusail gegenüber. Fußballfans auf der ganzen Welt fiebern mit und erwarten ein spannendes Endspiel. Wir stellen euch alle Spielorte inklusive der Stadien für die WM 2022 in Katar vor und werfen einen genaueren Blick auf das Lusail Iconic Stadium.

Wie viele Stadien und Spielorte gibt es bei der WM in Katar?

Die 64 WM-Spiele werden in acht Stadien an fünf verschiedenen Spielorten in Katar ausgetragen. Bei der Anzahl der Stadien hat die FIFA im Rahmen der WM-Vergabe an Katar eine Ausnahme gemacht, denn eigentlich sind laut Bewerbungsunterlagen mindestens zwölf Austragungsorte Pflicht. Da Katar allerdings die meisten Arenen im kleinen knapp 2,7 Millionen Einwohnerland aber erst neu errichten musste und dies mit heftiger Kritik in Puncto Menschenrechtsverletzungen einherging, gab sich die FIFA mit nur acht Stadien zufrieden. Die WM wird in den Spielorten Doha, Al-Wakra, Al-Rayyan, Al Khor und Lusail ausgetragen.

Alle Stadien der Weltmeisterschaft in Katar im Überblick

Eine Übersicht aller Arenen der WM 2022 in Katar:

Ras Abu Aboud Stadium

Spielort: Doha
Spiele: 6 GS, 1 AF
Kapazität: 40.000
Eröffnung: 30. November 2021
Das Stadium 974 ist ein temporäres Fußballstadion im Bezirk Ras Abu Aboud in der katarischen Hauptstadt Doha. Die Anlage bietet Platz für 40.000 Menschen.
Das Stadium 974 ist ein temporäres Fußballstadion im Bezirk Ras Abu Aboud in der katarischen Hauptstadt Doha. Die Anlage bietet Platz für 40.000 Menschen.
© Foto: AFP

Al-Thumama Stadium

Spielort: Doha
Spiele: 6 GS, 1 AF, 1 VF
Kapazität: 40.000
Eröffnung: 22. Oktober 2021
Das Al-Thumama Stadium ist ein Fußballstadion im Bezirk al-Thumama der katarischen Hauptstadt Doha. Es fasst eine Kapazität von 40.000 Plätzen.
Das Al-Thumama Stadium ist ein Fußballstadion im Bezirk al-Thumama der katarischen Hauptstadt Doha. Es fasst eine Kapazität von 40.000 Plätzen.
© Foto: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP

Al-Janoub Stadium

Spielort: Al-Wakra
Spiele: 6 GS, 1 AF
Kapazität: 40.000
Eröffnung: 16. Mai 2019
Das al-Janoub-Stadion, ehemals al-Wakrah Stadium, ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Hafenstadt al-Wakra. Die Anlage liegt rund 23 km vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt und fasst 40.000 Plätze.
Das al-Janoub-Stadion, ehemals al-Wakrah Stadium, ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Hafenstadt al-Wakra. Die Anlage liegt rund 23 km vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt und fasst 40.000 Plätze.
© Foto: AFP

Al-Rayyan Stadium

Spielort: Al-Rayyan
Spiele: 6 GS, 1 AF, 1 VF
Kapazität: 40.000
Eröffnung: 18. Dezember 2020
Das Ahmed bin Ali Stadium, auch bekannt als al-Rayyan Stadium, ist ein Fußballstadion in der katarischen Stadt ar-Rayyan. Es bietet Platz für rund 40.000 Fußballfans.
Das Ahmed bin Ali Stadium, auch bekannt als al-Rayyan Stadium, ist ein Fußballstadion in der katarischen Stadt ar-Rayyan. Es bietet Platz für rund 40.000 Fußballfans.
© Foto: Christian Charisius/dpa

Education City Stadium

Spielort: Al-Rayyan
Spiele: 6 GS, 1 AF, 1 VF
Kapazität: 40.000
Eröffnung: 15. Juni 2020
Das Education City Stadium liegt in der katarischen Stadt ar-Rayyan, nur zwölf Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt. Die Anlage bietet 40.000 Plätze.
Das Education City Stadium liegt in der katarischen Stadt ar-Rayyan, nur zwölf Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt. Die Anlage bietet 40.000 Plätze.
© Foto: KARIM JAAFAR/dpa

Khalifa International Stadium

Spielort: Al-Rayyan
Spiele: 6 GS, 1 AF, Spiel um Platz 3
Kapazität: 45.000
Eröffnung: 1976
Das Khalifa International Stadium in ar-Rayyan westlich von Katars Hauptstadt Doha ist das Nationalstadion der katarischen Fußballnationalmannschaft und bietet Platz für 45.000 Fans.
Das Khalifa International Stadium in ar-Rayyan westlich von Katars Hauptstadt Doha ist das Nationalstadion der katarischen Fußballnationalmannschaft und bietet Platz für 45.000 Fans.
© Foto: GABRIEL BOUYS/AFP

Al-Bayt Stadium

Spielort: Al Khor
Spiele: 6 GS, 1 AF, 1 VF, 1 HF
Kapazität: 60.000
Eröffnung: 30. November 2021
Das al-Bayt-Stadion ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Küstenstadt al-Chaur im Norden des Landes. Es bietet zur WM Platz für 60.000 Besucher.
Das al-Bayt-Stadion ist ein Fußballstadion mit schließbarem Dach in der katarischen Küstenstadt al-Chaur im Norden des Landes. Es bietet zur WM Platz für 60.000 Besucher.
© Foto: IVAN PISARENKO/AFP

Lusail Iconic Stadium

Spielort: Lusail
Spiele: 6 GS, 1 AF, 1 VF, 1 HF, 1 Finale
Kapazität: 80.000
Eröffnung: 22. November 2021
Das Lusail Iconic Stadium steht in der katarischen Planstadt Lusail. Die Anlage ist 15 Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt und bietet 80.000 Plätze. Dort soll das Endspiel der Weltmeisterschaft 2022 ausgetragen werden.
Das Lusail Iconic Stadium steht in der katarischen Planstadt Lusail. Die Anlage ist 15 Kilometer vom Zentrum der Hauptstadt Doha entfernt und bietet 80.000 Plätze. Dort soll das Endspiel der Weltmeisterschaft 2022 ausgetragen werden.
© Foto: KIRILL KUDRYAVTSEV/AFP

Lusail Iconic Stadium: Alle Infos zur Spielstätte des WM-Endspiels

Das Lusail Iconic Stadium ist ein Fußballstadion in Katar. Es steht in der Planstadt Lusail. Die Spielstätte, in der das Finale der Fußball-Weltmeisterschaft am 18. Dezember ausgetragen wird, liegt 15 Kilometer nördlich des Zentrums der Hauptstadt Doha. Das Stadion fasst während der WM maximal 88.966 Plätze. Wie bei allen anderen für die WM gebauten Stadien war die Kritik auch beim Bau des Lusail Iconic Stadiums laut, da es im Zuge dessen zu Menschenrechtsverletzungen und zu Ausbeutung von Gastarbeitern kam. Amnesty International benannte die Zustände vor Art als „sklavenähnlich“. Neben der extrem schlechten Bezahlung sollen den Arbeitern teilweise die Löhne komplett vorenthalten worden sein.

Was passiert mit den Stadien nach der Weltmeisterschaft?

Insgesamt wurden für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar Stadien für 64 WM-Spiele errichtet. Von acht WM-Stadien hat Katar sechs Stadien komplett neu gebaut, zwei wurden ausgebaut und renoviert. Doch was kommt danach? Werden die Arenen wieder abgerissen sobald das Turnier vorbei ist? Zumindest beim Ras-Abu-Aboud-Stadion ist das schon klar. Katar plant, die Arena, die hauptsächlich aus fast 1.000 Frachtcontainern besteht, wieder abzubauen. Die Container sollen dann nach dem Turnier wieder ihrem eigentlichen Zweck zugeführt werden. Die restlichen Einzelteile sollen für andere Veranstaltungen wiederverwendet werden.