Die Schweiz kann gegen Serbien aus eigener Kraft das Achtelfinale bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 erreichen. Mit einem Sieg wäre man auf der sicheren Seite, ein Unentschieden könnte jedoch auch reichen. Voraussetzung dafür ist, dass Kamerun nicht gegen Brasilien gewinnt. Gewinnt Serbien hingegen und Kamerun kommt nicht über ein Unentschieden hinaus, wäre Serbien weiter.
Welcher Schiedsrichter leitet das WM-Spiel? Welche Spiele hat er bereits geleitet? Alle Informationen zum Schiedsrichter.

WM 2022: Dieser Schiedsrichter pfeift das Spiel zwischen Serbien und der Schweiz

Das Schiedsrichtergespann beim WM-Spiel zwischen Serbien und der Schweiz in der Übersicht:
  • Schiedsrichter: Fernando Rapallini (Argentinien)
  • Assistenten: Juan Pablo Belatti (Argentinien), Diego Yamil Bonfá (Argentinien)
  • Vierter Offizieller: Kevin Ortega (Peru)

Fernando Rapallini: Hat er WM-Erfahrung?

Der 44-jährige Schiedsrichter aus Argentinien steht seit 2014 auf der FIFA-Liste. Bei der Europameisterschaft 2021 leitete er drei Spiele, darunter das Achtelfinale der Schweiz gegen Frankreich. Bei der WM in Katar kam er ebenfalls bereits zum Einsatz. Hier pfiff er das 0:0 zwischen Marokko und Kroatien.

Schiedsrichter bei der Fußball-WM 2022 in Katar

Insgesamt 129 offizielle Schiedsrichter beordert die FIFA zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Mit dabei sind insgesamt fünf Deutsche in verschiedenen Funktionen. Auch werden erstmals drei Frauen als leitende Schiedsrichterinnen bei einer WM dabei sein. Neben den 36 Haupt-Referees werden 69 Assistenten sowie 24 weitere Video-Referees eingesetzt.