Weltmeister Frankreich trifft im Finale der Fußball-Weltmeisterschaft 2022 auf Argentinien und Lionel Messi. Krönt Messi seine Karriere endlich mit dem WM-Titel? Für Argentinien wäre es dritte WM-Titel. Oder gelingt Frankreich um Mbappé und Co. die Titelverteidigung? Argentinien gewann im Halbfinale mit 3:0 gegen Kroatien. Die französische Nationalmannschaft setzte sich im Halbfinale mit 2:0 gegen Marokko durch.
Welcher Schiedsrichter pfeift das WM-Finale heute?

WM 2022: Dieser Schiedsrichter leitet das Finale zwischen Argentinien und Frankreich?

Das Schiedsrichtergespann beim WM-Finale zwischen Argentinien und Frankreich in der Übersicht:
  • Schiedsrichter: Szymon Marciniak (Polen)
  • Assistenten: Pawel Sokolnicki (Polen), Tomasz Listkiewwicz (Polen)
  • Vierter Offizieller: Ismail Elfath (USA)

Szymon Marciniak: Hat er WM-Erfahrung?

Der 41-jährige Pole ist einer der erfahreneren Schiedsrichter bei dieser WM. Seit 2011 steht er auch auf der FIFA-Liste. Er leitete bereits bei der EM 2016 sowie der WM 2018 diverse Spiele. Beim Arabien-Pokal 2021 pfiff er unter anderem das Halbfinale. Bei der WM in Katar leitete er bisher das 2:1 von Frankreich gegen Dänemark sowie das Achtelfinale zwischen Argentinien und Australien.

Schiedsrichter bei der Fußball-WM 2022 in Katar

Insgesamt 129 offizielle Schiedsrichter beordert die FIFA zur Fußball-Weltmeisterschaft in Katar. Mit dabei sind insgesamt fünf Deutsche in verschiedenen Funktionen. Auch werden erstmals drei Frauen als leitende Schiedsrichterinnen bei einer WM dabei sein. Neben den 36 Haupt-Referees werden 69 Assistenten sowie 24 weitere Video-Referees eingesetzt. Einen Überblick zu allen WM-Schiedsrichtern in Katar bekommt ihr hier.