Antonio Rüdiger ist Innenverteidiger in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft und bei Real Madrid. Der gebürtige Berliner, der seine Profikarriere beim VfB Stuttgart startete, ist eine der Stützen im DFB-Team von Bundestrainer Hansi Flick. Die Fans hoffen auch bei der WM 2022 in Katar auf gute Leistungen des 1,90 Meter großen Abwehrspielers. Doch wie sieht es bei Rüdiger privat aus? Gehalt, Familie, Kinder, Maske – alle Infos und Fakten zu Antonio Rüdiger findet ihr hier.

Antonio Rüdiger im Steckbrief: Sternzeichen, Wohnort, Größe

Antonio Rüdiger wurde am 03.03.1993 in Berlin geboren. Alle Infos zu Antonio Rüdiger im Überblick:
  • Name: Antonio Rüdiger
  • Alter: 29
  • Geburtstag: 03.03.1993
  • Sternzeichen: Fisch
  • Größe: 190 cm
  • Gewicht: 85 kg
  • Geburtsort: Berlin
  • Wohnort: London
  • Staatsangehörigkeit: Deutsch
  • Beruf: Fußballprofi
  • Beziehungsstatus: verheiratet mit Laura
  • Kinder: zwei (geboren 2020 und 2021)
  • Instagram: toniruediger
Antonio Rüdiger bei Real Madrid in Aktion. Der Innenverteidiger der Deutschen Nationalmannschaft spielte bisher für den VfB Stuttgart, AS Rom und beim FC Chelsea. Seit Sommer 2022 ist er für Real Madrid im Einsatz.
Antonio Rüdiger bei Real Madrid in Aktion. Der Innenverteidiger der Deutschen Nationalmannschaft spielte bisher für den VfB Stuttgart, AS Rom und beim FC Chelsea. Seit Sommer 2022 ist er für Real Madrid im Einsatz.
© Foto: Michal Dyjuk/dpa

Seine Eltern und der Halbbruder

Antonio Rüdigers Mutter stammt aus Sierra Leone und musste wegen des Bürgerkrieges nach Deutschland fliehen. Rüdigers Vater, der ebenfalls aus Afrika stammt, ist Berliner und deutscher Staatsbürger. Antonio Rüdiger ist der Halbbruder des ehemaligen Fußballspielers Sahr Senesie, der aktuell sein Berater ist.

Antonio Rüdiger ist verheiratet und hat zwei Kinder

Seit Sommer 2019 ist Antonio Rüdiger mit Laura verheiratet. Zusammen haben sie zwei Kinder. Sohn Djamal Sahr Rüdiger kam 2020 zur Welt. Im Jahr 2021 folgte Tochter Aaliyah Trophy. Auf Instagram begrüßte Rüdiger seine „größte Trophäe“:
Empfohlener Inhalt der Redaktion

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Sie können sich diesen mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externer Inhalt

Sie erklären sich damit einverstanden, dass Ihnen externe Inhalte von Instagram angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden.

Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Antonio Rüdiger Gehalt: Soviel verdient er

Antonio Rüdiger hatte beim FC Chelsea bereits einen hochdotierten Vertrag unterschrieben, der ihm laut fussballtransfers.com bis Juni 2022 jährlich 6,1 Millionen Euro einbrachte. Zu seinem Wechsel zu Real Madrid sind noch höhere Zahlen im Umlauf. Sport1 berichtet, dass Rüdiger in Madrid pro Saison 6,8 Millionen Euro netto verdienen soll. Der Nationalspieler und sein Halbbruder und Berater Sahr Senesie sollen zudem ein Handgeld von 35 Millionen Euro kassiert haben. Der Vertrag läuft über vier Jahre.

Antonio Rüdiger in der Nationalmannschaft

Antonio Rüdiger durlief beim DFB die Junioren-Nationalmannschaften der U-18, U-19, U-20 und U-21. 2012 wurde Antonio Rüdiger mit der goldenen Fritz-Walter-Medaille für den besten Nachwuchsspieler des Jahres ausgezeichnet.
Der damalige Bundestrainer Joachim Löw berief den Abwehrspieler zum ersten Mal für das Test-Länderspiel gegen Polen am 13. Mai 2014 in den Kader der A-Nationalmannschaft. Am 11. Oktober 2014 gab Rüdiger im EM-Qualifikationsspiel gegen Polen sein A-Pflichtländerspieldebüt. Im Jahr 2016 lief es schlecht für Antonio Rüdiger. Am 7. Juni zog er sich im Training mit der DFB-Auswahl einen Kreuzbandriss zu. Er verpasste daraufhin die EM 2016. Nach seiner Genesung kämpfte sich Rüdiger wieder in die DFB-Auswahl und holte 2017 mit Deutschland den Confed Cup. Bei der WM 2018 stand er wie auch bei der EM 2021 im deutschen Kader. Bei der EURO 2021 schied Deutschland nach Platz 2 in Gruppe F im Achtelfinale gegen England aus. Rüdiger stand in allen vier Partien in der Startelf. Rüdiger ist im Kader des DFB-Teams bei der Weltmeisterschaft in Katar.

So verlief seine Karriere bisher

Antonio Rüdiger spielte für die Neuköllner Vereine VfB Sperber Neukölln, SV Tasmania Berlin und die Neuköllner Sportfreunde 1907. 2008 wechselte Rüdiger von Hertha Zehlendorf zu Borussia Dortmund. 2011 folgte der Wechsel zum VfB Stuttgart. Für diesen Wechsel zu den Schwaben nahm Rüdiger in Kauf, dass er automatisch ein halbes Jahr lang nicht spielberechtigt war. Beim VfB wurde Rüdiger zum Profi. Im Mai 2015 schaffte er mit Stuttgart den Klassenerhalt am letzten Spieltag und wechselte für eine Leihgebühr von vier Millionen Euro zum AS Rom. 2016 zogen die Römer die Kaufoption über neun Millionen Euro. 2017 folgte der Wechsel zum englischen Meister FC Chelsea. Im Sommer verließ Rüdiger die Blues ablösefrei und unterschrieb bei Real Madrid einen Vierjahresvertrag.

Warum trug Antonio Rüdiger bei Spielen eine Maske?

In einem Halbfinalrückspiel in der Champions League gegen Real Madrid zog sich Antonio Rüdiger einen Jochbeinbruch zu. Seitdem trug der Innenverteidiger eine Augenmaske, die diesen Bereich schützen sollte. Aktuell trägt Rüdiger bei Spielen keine Maske.

DFB-Team: Leon Goretzka, Joshua Kimmich und Co.

Trainer, Spieler und Offizielle – alle weiteren Porträts rund um die deutsche Nationalmannschaft gibt es hier: