DFB bestimmt Unparteiischen Schiedsrichter Zwayer pfeift DFB-Pokal-Endspiel in Berlin

Schiedsrichter Felix Zwayer wird das DFB-Pokalfinale leiten. Foto: Sebastian Kahnert
Schiedsrichter Felix Zwayer wird das DFB-Pokalfinale leiten. Foto: Sebastian Kahnert © Foto: Sebastian Kahnert
Berlin / DPA 03.05.2018

FIFA-Schiedsrichter Felix Zwayer wird am 19. Mai das DFB-Pokal-Endspiel zwischen Eintracht Frankfurt und dem FC Bayern München leiten. Das gab der Deutsche Fußball-Bund bekannt.

„Felix Zwayer ist einer der deutschen Top-Schiedsrichter, der international überzeugt und auch national dieses Jahr wieder eine sehr konstante Saison abgeliefert hat“, sagte der DFB-Vizepräsident Ronny Zimmermann. Außerdem käme dadurch „mindestens ein Berliner beim Pokalfinale zum Einsatz.“ Zwayer feiert am Tag des Pokal-Endspiels auch seinen 37. Geburtstag. Der Referee wurde in dieser Woche zudem als Videoassistent für die Fußball-WM in Russland nominiert.

Für das Frauen-Endspiel zwischen dem VfL Wolfsburg und Bayern München nominierte der DFB die Schiedsrichterin Sandra Stolz. Dieses Finale findet ebenfalls am 19. Mai in Köln statt.

Mitteilung des DFB