Der SV Wehen Wiesbaden hat den Fußball-Zweitligisten 1. FC Heidenheim überraschend aus dem DFB-Pokal geschossen.
Der hessische Drittligist setzte sich im Erstrundenduell vor 250 Zuschauern durch ein Tor von Phillip Tietz (61. Minute) mit 1:0 (0:0) durch und erreichte damit zum sechsten Mal in seiner Vereinsgeschichte die 2. Runde.
Der Zweitliga-Absteiger agierte von Beginn an forsch und erspielte sich schon in der ersten Halbzeit einige gute Möglichkeiten. Nach dem Wechsel gelang Tietz mit einem strammen Schuss aus 17 Metern die verdiente Führung.
Die Gäste, die in der Vorsaison in der Relegation knapp den Bundesliga-Aufstieg verpasst hatten, enttäuschten über lange Zeit in der Offensive und kamen erst in der Schlussphase zu Chancen, die jedoch ungenutzt blieben.
© dpa-infocom, dpa:200913-99-547887/3