Cali Vom Hals abwärts gelähmt

DPA 05.01.2016
Ein junger Fußballer ist in Kolumbien bei einem Überfall niedergeschossen und schwer verletzt worden.

Der 22 Jahre alte Jefferson Herrera sei vom Hals abwärts gelähmt, teilten die Ärzte eines Krankenhauses in der Stadt Cali mit. Eine Genesung sei dennoch möglich. Herrera, der bis vor kurzem beim Zweitligaklub Dépor FC spielte, habe sich am Neujahrstag gegen drei Angreifer zur Wehr gesetzt, die ihm das Handy stehlen wollten. Einer der Täter habe daraufhin auf ihn geschossen und am Hals getroffen. Erst im August war Herreras ehemaliger Teamkollege Alexis Viera ebenfalls angeschossen worden.