Mittelfeldprofi bleibt VfL Wolfsburg verlängert Vertrag mit Arnold bis 2022

Wolfsburg verlängerte mit Maximilian Arnold. Foto: Peter Steffen
Wolfsburg verlängerte mit Maximilian Arnold. Foto: Peter Steffen © Foto: Peter Steffen
Wolfsburg / DPA 01.01.2018

Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat den Vertrag mit Maximilian Arnold vorzeitig um zwei Jahre bis zum 30. Juni 2022 verlängert. Wie die Niedersachsen am Neujahrstag zudem mitteilten, enthält der neue Kontrakt keine Ausstiegsklausel.

„Die langfristige Verlängerung mit Maximilian Arnold dokumentiert das gegenseitige Vertrauen und die gemeinsamen Ambitionen“, sagte VfL-Sportdirektor Olaf Rebbe über den 23 Jahre alten Mittelfeldakteur. „Arnold ist ein Gesicht des VfL. Für unsere Fans ist er eine wichtige Identifikationsfigur“, fügte Geschäftsführer Tim Schumacher hinzu.

Arnold spielt schon seit 2009 für den VfL und feierte 2011 im Alter von 17 Jahren seine Premiere in der 1. Liga. Damit ist er der bisher jüngste Debütant in dessen Liga-Geschichte. „Dass der Verein weiter auf mich setzt, ist für mich ein großer Vertrauensbeweis. Dieses Vertrauen möchte ich gerne zurückzahlen“, betonte Arnold.

Insgesamt hat der Profi, der 2011 und 2013 mit der U19 deutscher Meister und 2015 mit den Profis DFB-Pokalsieger wurde, für den VfL 176 Pflichtspiele absolviert und dabei 23 Tore erzielt. Im Juni 2017 führte er die deutsche U21-Auswahl bei der Europameisterschaft in Polen als Kapitän auf das Feld und holte mit ihr durch einen 1:0-Finalsieg gegen Spanien den Titel. Bereits im Mai 2014 war Arnold zudem zu seinem A-Nationalmannschaftsdebüt gegen Polen gekommen.

Mitteilung VfL Wolfsburg

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel