Madrid Überraschung: Atletico schmeißt Barcelona raus

Madrid / SID 14.04.2016
Für Marc-Andre ter Stegen und den FC Barcelona ist der Traum von einer erfolgreichen Titelverteidigung in der Champions League frühzeitig geplatzt.

Der spanische Meister verlor das Viertelfinal-Rückspiel bei Atletico Madrid 0:2 und musste sich damit nach dem 2:1-Erfolg im Hinspiel vorzeitig aus der Königsklasse verabschieden. Bereits 2014 hatte Atletico im Viertelfinale der Champions League Barca ausgeschaltet.

Antoine Griezmann erzielte in der 36. Minute und in der 88. Minute per Handelfmeter jeweils die Treffer für Atletico ins Glück.

Beim fünften Treffer des Franzosen im laufenden Wettbewerb war der deutsche Nationaltorwart ter Stegen chancenlos. Barcelona blieb zum zweiten Mal in Folge ohne eigenen Treffer, was es eine Ewigkeit nicht gegeben hat. In der Primera Divison hatte der Spitzenreiter am Wochenende beim 0:1 bei Real Sociedad San Sebastian Federn gelassen. Der frühere Mönchengladbacher ter Stegen, der bei Barca nur in den Pokalwettbewerben zwischen den Pfosten steht, war von Beginn an vor 52.851 Zuschauern gut beschäftigt. Barelona, das auch in der Meisterschaft den Atem von Atletico im Nacken spürt, wirkte gegen die kampfstarken Gastgeber fast schon apathisch. Am Ende stand nach einer hitzigen Schlussphase verdientermaßen der Triumph von Atletico über den fünfmaligen Königsklassen-Sieger zu Buche.