U21-Nationalspieler Eduard Löwen wechselt von Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg zu Hertha BSC. Der 22 Jahre alte Mittelfeldspieler unterschrieb einen Vertrag bei den Berlinern, wie der Fußballclub auf seiner Internetseite mitteilte.

Zuvor hatte Löwen nach der Ankunft in der Hauptstadt bereits erfolgreich den Medizincheck absolviert. Die Ablösesumme soll laut Fachmagazin „Kicker“ rund sieben Millionen Euro betragen. Der „Bild“ zufolge soll Löwen einen Vertrag bis 2024 bekommen. Der Club machte dazu zunächst keine Angaben.

„Wir haben Eduard schon einige Zeit intensiv beobachtet. Als Junioren-Nationalspieler passt er genau in die Kategorie Spieler, die wir suchen: jung, talentiert und in seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende“, sagte Hertha-Manager Michael Preetz.

Löwen absolvierte in der vergangenen Saison 22 Ligaspiele für die Franken und kam auf drei Tore sowie drei Vorlagen. Derzeit bereitet er sich auf die U21-EM in Italien und San Marino vor. Löwen ist flexibel einsetzbar und kann auch in der Verteidigung oder offensiv ausgerichtet zum Einsatz kommen.

Für die Berliner ist es nach dem belgischen Innenverteidiger Dedryck Boyata die zweite Neuverpflichtung für die kommende Saison. Hertha will für das Mittelfeld zudem Leihprofi Marko Grujic vom FC Liverpool für eine weitere Saison halten.