Darmstadt Trostloses 0:0 zwischen Köln und Darmstadt

Darmstadt / DPA 28.11.2015
Trotz Glücksbringerin Andrea Petkovic hat der SV Darmstadt 98 seine Mini-Krise in der Fußball-Bundesliga nicht beenden können.

Der Aufsteiger kam in einem ganz schwachen Bundesligaspiel gegen den 1. FC Köln nicht über ein trostloses 0:0 hinaus und wartet nun schon seit fünf Spielen auf einen Sieg. Die Rheinländer bleiben somit einer der Angstgegner der "Lilien", die noch nie ein Pflichtspiel gegen Köln gewinnen konnten.

Vor dem Anpfiff hatte Tennisstar Petkovic eine Wettschuld eingelöst und in einer Grillbude Würstchen verkauft. Auf spielerische Leckerbissen warteten die Zuschauer dann vergebens. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt boten beide Teams kaum Erwärmendes - eine weitgehend langweilige Partie mit einer Vielzahl von Fehlern auf beiden Seiten.

Pech hatte Schiedsrichter Deniz Aytekin, der sich in seinem 107. Erstligaeinsatz einen Muskelfaserriss zuzog. Für ihn übernahm in der zweiten Halbzeit Assistent Christian Dietz. Der 31 Jahre alte Münchener kam somit völlig überraschend zu seinem Bundesligadebüt. Auch unter seiner Leitung ging es nach dem Wechsel im Kick-and-Rush-Stil weiter. Darmstadt kam offensiv fast gar nicht mehr zum Zuge, die Gäste bemühten sich zumindest hin und wieder. Doch entweder warf sich im letzten Moment ein Darmstädter dazwischen oder es fehlte an der nötigen Präzision.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel