Frankfurt/Main / DPA  Uhr

Die Bundesligavereine können sich bei der Verpflichtung von Neuzugängen im Sommer 2019 etwas mehr Zeit lassen.

Die Deutsche Fußball Liga hat das Ende der Transferperiode im kommenden Jahr auf den 2. September verlegt, weil der übliche Stichtag 31. August auf einen Samstag fällt. Einen entsprechenden Bericht des TV-Senders Sky bestätigte die DFL am Donnerstag auf dpa-Anfrage. Zuletzt hatte es 2014 eine Verlegung der Schließung des Transferfensters gegeben.