Karlsruhe Tickets fürs "Geisterspiel"

Karlsruhe / DPA 04.08.2012

Die Anhänger von Fußball-Drittligist Karlsruher SC wollen auch nach dem "Geisterspiel"-Urteil des DFB die Partie gegen den VfL Osnabrück am Mittwoch gemeinsam verfolgen. Deshalb werden sie sich vor dem Wildparkstadion versammeln und auch Tickets verkaufen, um den finanziellen Verlust des Vereins zu lindern. "Der Erlös geht zu 100 Prozent an den KSC", teilten die Fans mit.

Der Club muss wegen Ausschreitungen seiner Anhänger nach dem Abstieg aus der 3. Liga im Mai das Spiel gegen Osnabrück unter Ausschluss der Öffentlichkeit abhalten. "Anlass für Partys sehe ich nach den Vorfällen aus dem Regensburg-Spiel keinen. Ich sehe allerhöchstens Anlass dafür, dass eine Art Wiedergutmachung durchgeführt wird, weil wir mit einem Schaden von rund einer Viertelmillion Euro rechnen", sagte KSC-Präsident Ingo Wellenreuther.