Fußball Spatzen: Vier Heimspiele unter Flutlicht

Ulm / Gerold Knehr 14.07.2018

Von wegen „Freitags ist sie nie da“. Gleich viermal in der Regionalliga-Hinrunde 2018/19 bestreitet die Spatzen-Elf an einem Freitagabend ein Flutlichtspiel im Donaustadion. Der SSV Ulm 1846 Fußball präsentiert seinen Fans neben dem Pokalhit gegen Eintracht Frankfurt (18. August) auch ein Paket namens „Die fantastischen Vier“ – frei nach der gleichnamigen Hip-Hop-Formation.

Die beiden ersten Heimspiele am 3. August gegen Aufsteiger TSG Balingen und eine Woche darauf gegen die Offenbacher Kickers werden jeweils freitags um 19 Uhr angepfiffen. Im September folgt ein weiterer Doppelpack mit zwei Freitags-Flutlichtspielen binnen einer Woche im Donaustadion: am 21. 9. gegen den VfB Stuttgart II, am 28. September gegen 1899 Hoffenheim II.

„Wir sind froh, dass uns die Gegner bei unseren Terminwünschen entgegengekommen sind“, sagt Spielleiter Thomas Rohmer nach der Manager-Tagung der Regionalliga-Vereine, bei der die meisten Termine für das Kalenderjahr 2018 fix gemacht wurden. Für die Begegnungen gegen den FC Homburg (25. bis 27. August) und beim SC Freiburg II (20./21. Oktober) stehen die genauen Zeiten noch nicht fest. Das Spiel gegen die Saarländer wird möglicherweise bei Sport 1 (Montag) übertragen, die Ansetzung gegen die Südbadener hängt vom Bundesligaspielplan ab.

„Die Spieler und ich freuen uns sehr auf die Freitags-Begegnungen“, sagt Trainer Holger Bachthaler über den Terminplan. Bevor die Saison am Samstag, 28. Juli mit dem Auswärtsspiel beim  SV Waldhof beginnt, bestreitet sein Team noch vier Tests. Heute (14 Uhr) tritt der SSV 46 in Heimstetten (bei München) gegen den englischen Zweitligisten FC Birmingham an, der auf der Rückreise vom Trainingslager in Österreich und vor dem Rückflug am Samstagabend einen Zwischenstopp am Heimstetter Sportpark macht. 

Am Sonntag (15 Uhr) treffen die Ulmer in Elchingen (bei Neresheim!) auf die Spfr. Dorfmerkingen. Der Verbandsligist ist pokaltechnisch gesehen der Vorgänger des SSV 46 Fußball. Er gewann in der Saison 2016/17 den WFV-Pokal, durfte in der ersten DFB-Pokalrunde in Aalen gegen Bundesligist RB Leipzig ran und schlug sich beim 0:5 gegen die spielenden Sachsen sehr achtbar.

„Das werden zwei ganz unterschiedliche Begegnungen, aus denen wir viel für den Punktspielstart mitnehmen können“, glaubt Bachthaler. Zu beiden Spielen wird die nahezu komplette Mannschaft fahren, der Coach möchte in beiden Spielen viel wechseln und die Belastung gleichmäßig auf die Spieler verteilen.

„Der Konkurrenzkampf ist groß, gerade auch auf meiner Position im Sturm“, sagt Neuzugang Vitalij Lux. Er hat sich mit seinen sechs Toren am Sonntag gegen die Fupa-Bezirksauswahl-Mannschaft warm geschossen und erhofft sich bei den Spatzen nach der für ihn unbefriedigenden vergangenen Saison beim Drittligisten SpVgg Unterhaching in Ulm viel Spielpraxis.  Stürmerkollege David Braig (muskuläre Probleme) und Alper Bagceci (Trainingsrückstand) sollen an diesem Wochenende hingegen weitgehend geschont werden.

Hinrundenspielplan der Spatzen

Sa., 28. Juli, 14 Uhr SV Waldhof (A)
Fr., 3. August, 19 Uhr TSG Balingen (H)
Di., 7. August, 18.30 FK Pirmasens (A)
Fr., 10. August, 19 Uhr Offenbach (H)
Di., 21. August, 18.30 Uhr Worms (A)
24.–26. August FC Homburg (H)
Sa., 1. Sept. 14 Uhr SV Elversberg (A)
Sa., 8. Sept., 14 Uhr Ast. Walldorf (H)
Fr., 14.Sep., 18 Uhr FSV Mainz II (A)
Fr., 21. Sept., 18.30 VfB Stuttg. II (H)
Fr., 28.Sept., 18 Uhr TSG Hoffenh. II (H)
Sa., 6 Okt., 14 Uhr  Hessen Dreieich (A)
Sa., 13. Okt., 14 Uhr FSV Frankfurt (H)
19.–21. Oktober SC Freiburg II (A)
Sa., 27. Okt., 14 Uhr Saarbrücken (H)
Sa., 3. Nov., 14 Uhr Stadtallendorf (A)
Sa. 10. Nov., 14 Uhr TSV Steinbach (H)
A = Auswärtsspiel, H = Heimspiel

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel