Neuer Linksverteidiger RB Leipzig vor Verpflichtung des Uruguayers Saracchi

RB Leipzig steht kurz vor der Verpflichtung des 20-jährigen uruguayischen Linksverteidigers Marcelo Saracchi (M). Foto: Carlos Lebrato/EFE
RB Leipzig steht kurz vor der Verpflichtung des 20-jährigen uruguayischen Linksverteidigers Marcelo Saracchi (M). Foto: Carlos Lebrato/EFE © Foto: Carlos Lebrato
Leipzig / DPA 05.06.2018

Fußball-Bundesligist RB Leipzig steht nach argentinischen Medienberichten vor der Verpflichtung des Linksverteidigers Marcelo Saracchi.

Jorge Pablo Brito, Vize-Präsident des argentinischen Rekordmeisters River Plate, bestätigte der „La Republica“, dass sich beide Clubs grundsätzlich geeinigt hätten. Es seien nur noch Details zu klären.

Für den 20-jährigen Saracchi, der für die uruguayische U20-Nationalmannschaft spielt, soll River Plate eine Ablösesumme von 12,5 Millionen Euro gefordert haben. Als ersten Neuzugang hat Leipzig für kolportierte 16 Millionen Euro den 20-jährigen Franzosen Nordi Mukiele (HSC Montpellier/Vertrag bis 2023) für die Abwehr geholt.

Viel wichtiger aber ist bei RB die Trainersuche nach dem Abgang von Ralph Hasenhüttl. Nach Aussage von Vorstandschef Oliver Mintzlaff werde die Wunschlösung „für den einen oder anderen am Ende überraschend sein.“ Neben Sportdirektor Ralf Rangnick wird nun auch der frühere US-Nationalspieler Jesse Marsch als möglicher Kandidat gehandelt. Der 44-Jährige coacht die New York Red Bulls. Besonders Mintzlaff, der ihn als Head of Global Soccer 2015 nach New York holte, soll von Marsch überzeugt sein. In der Vergangenheit war Marsch schon mehrfach bei den Sachsen und hospitierte auch mehrere Wochen unter Hasenhüttl.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Artikel La Republica, spanisch