Notizen vom 7. Januar 2016

SWP 07.01.2016

Kostic sagt Ja zum VfB

Fußball Der Wechsel von Kevin Großkreutz zum VfB (Vertrag bis 2018) ist seit gestern Abend auch offiziell perfekt, der stark umworbene Filip Kostic hat sich derweil zu den Stuttgarter bekannt. Zwar gebe es Angebote aus mehreren Ligen, sagte der Flügelspieler. Aber: "Ich will bleiben und meinem Verein helfen. Ich würde Stuttgart ungern in dieser schwierigen Situation verlassen." Der 23-Jährige spielt seit eineinhalb Jahren beim abstiegsbedrohten Bundesligisten. Der VfB bereitet sich derzeit in Belek/Türkei auf die Bundesliga-Rückrunde vor.

Schalke holt Marokkaner

Fußball Bundesligist Schalke 04 hat den marokkanischen Nationalspieler Younes Belhanda (25) vom ukrainischen Rekordmeister Dynamo Kiew bis zum Saisonende auf Leihbasis verpflichtet. Belhanda absolvierte in den vergangenen zweieinhalb Jahren 88 Spiele für Kiew, dabei erzielte er elf Tore.

Valcke weiter gesperrt

Fußball Die Spruchkammer der Ethikkommission des Weltverbandes Fifa hat die am vergangenen Dienstag abgelaufene 90-Tage-Sperre gegen den früheren Generalsekretär Jerome Valcke um 45 Tage verlängert. Valcke (55), einst die rechte Hand des suspendierten Präsidenten Joseph S. Blatter, soll nach dem Willen der Ethik-Ermittlungskammer für neun Jahre für alle Tätigkeiten im Fußball gesperrt werden. Der Franzose soll sich beim Ticketverkauf für WM-Endrunden persönlich bereichert haben.

TVB verlängert Verträge

Handball Bundesligist TVB 1898 Stuttgart hat die Verträge von Rückraumspieler Djibril M'Bengue und Kreisläufer Simon Baumgarten verlängert. M'Bengue unterschrieb einen Kontrakt bis 2018, Baumgarten einigte sich mit dem Aufsteiger auf eine Verlängerung bis 2017 mit der Option auf ein weiteres Jahr. Der derzeit noch verletzte Rückraumspieler Lars Friedrich verlässt den Verein dagegen zum Ende der Saison.

Wieder Pause für Haas

Tennis Tommy Haas (Los Angeles) hat seine Teilnahme an den Australian Open (18. bis 31. Januar) abgesagt. Als Grund gab der 37-Jährige eine Schulterverletzung an. Der gebürtige Hamburger hatte nach seiner insgesamt vierten Schulter-OP mehr als ein Jahr pausiert und war erst im Juni 2015 in Stuttgart auf die Tour zurückgekehrt. Haas werde noch einen Monat pausieren und plant dann beim ATP-Turnier in Memphis (ab 8. Februar) oder in Delray Beach (15. Februar) wieder aufzuschlagen. Ob die erneute Verletzung nun auch das Karriereende bedeutet, ist offen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel