Notizen vom 26. Juni 2015

Muss den Hamburger SV nach fünf Jahren verlassen: Heiko Westermann.
Muss den Hamburger SV nach fünf Jahren verlassen: Heiko Westermann. © Foto: Eibner
SWP 26.06.2015

FC Bayern lockt Costa

Fußball - Der FC Bayern will sich Medienberichten zufolge mit dem brasilianischen Nationalspieler Douglas Costa (24) von Schachtjor Donezk verstärken. Dort könnte er auf der Außenbahn als Ersatz für den oft verletzten Franck Ribéry agieren. Gestern Abend hieß es, die Bayern hätten sich mit Spieler und Verein weitgehend geeinigt, eine Ablösesumme von 35 Millionen Euro ist im Gespräch.

KSC holt russisches Talent

Fußball - Zweitligist Karlsruher SC treibt seine Personalplanungen weiter voran. Die Badener verpflichteten den russischen U-21-Nationalstürmer Vadim Manzon. Der 20-Jährige kommt vom russischen Drittligisten Strogino Moskau und unterschrieb im Wildpark einen Vertrag Juni 2018.

Schwabl zum VfR Aalen

Fußball - Drittligist VfR Aalen hat Defensivspieler Markus Schwabl (24) von der SpVgg Unterhaching verpflichtet - mit Vertrag bis Juni 2017. Der Sohn des ehemaligen Nationalspielers Manfred Schwabl kann auf der rechten Abwehrseite und im Mittelfeld spielen.

Westermann verlässt HSV

Fußball - Der Hamburger SV hat den Vertrag mit Abwehrspieler Heiko Westermann (31) nicht verlängert. Er verlässt den Verein nach fünf Jahren. Der einstige Kapitän hatte in der abgelaufenen Spielzeit 28 Bundesliga-Partien bestritten. Auch in der Relegation gegen Zweitligist Karlsruher SC, die der HSV knapp für sich entschied, war der Ex-Nationalspieler und Vize-Europameister von 2008 im Hinspiel dabei.

Tour ohne Kittel

Sprintstar Marcel Kittel (Amstadt) nimmt nicht an der Tour de France teil. Der achtmalige Etappengewinner, der fast drei Monate wegen einer Viruserkrankung in diesem Jahr pausiert hatte, wurde vom deutschen Giant-Alpecin-Team nicht in den neunköpfigen Kader berufen. Dagegen führt Klassikerspezialist John Degenkolb (Gera) die Mannschaft an.

Einsatzzeiten gestiegen

Basketball - Die Einsatzzeit der deutschen Bundesligaspieler ist vergangene Saison weiter gestiegen. Nach Liga-Angaben entfielen insgesamt 32,40 Prozent der Gesamtminuten auf deutsche Profis. Die meistem Einsatzminuten erhielten deutsche Spieler bei Bayern München (46,26 Prozent) und Ratiopharm Ulm (37,95).

Lebensretter vom Fach

Schwimmen - Florian Vogel (20), deutscher Meister über 400 und 800 m Freistil, hat eine Frau vor dem Ertrinken gerettet. Er war am Ufer der Isar, als er die 24-Jährige im Wasser treiben sah, die offenbar Selbstmord begehen wollte. Vogel sprang in die 14 Grad kalte Isar und zog sie an Land.