Notizen vom 22. Mai 2015

SWP 22.05.2015

Hummels bleibt beim BVB

Fußball - Mats Hummels (26) hat die Spekulationen um seine Zukunft beendet. Er wird auch in der kommenden Saison für Borussia Dortmund spielen. Sein Vertrag läuft noch bis 2017. Der Verteidiger erteilte dem interessierten englischen Rekordmeister Manchester United nach Informationen des "kicker" eine Absage. Manchester war offenbar bereit, bis zu 40 Millionen Euro Ablöse zu zahlen.

Xavi wechselt nach Katar

Fußball - Der spanische Star Xavi (35) verlässt nach 17 Profijahren seinen Stammverein FC Barcelona. Der Mittelfeldspieler wird nächste Saison seine Karriere in Katar fortsetzen: "Ich habe mit Al Sadd einen Vertrag für die nächsten zwei Spielzeiten unterschrieben." Er habe ein "fantastisches Vertragsverlängerungsangebot Barcelonas zurückgewiesen, fügte er an.

Konzentration auf Klub

Basketball - Philipp Schwethelm hat seine Karriere in der Nationalmannschaft beendet. Der 26 Jahre alte Flügelspieler von Playoff-Halbfinalist Ratiopharm Ulm begründete den Rücktritt damit, dass ihm die körperliche Belastung mit Nationalmannschaft und Verein zu viel wurde. Künftig will sich der Distanzschütze auf den Ligabetrieb konzentrieren. Schwethelm hat 49 Länderspiele bestritten.

Kohler geht es besser

Fußball - Jürgen Kohler (49) befindet sich nach seiner Herz-Operation in Tübingen auf dem Weg der Besserung. "Mir geht es jetzt gut. Der Zeitpunkt war der richtige. Die OP ist gut verlaufen. Ich bin in der Reha", sagte der Weltmeister von 1990. Er hatte erst im März einen Trainervertrag beim Oberligisten SC Hauenstein zur neuen Saison unterschrieben. Die Pfälzer stehen vor dem Aufstieg in die Regionalliga. Kohler: "Ich werde bald wieder als Trainer arbeiten." Wegen Herzproblemen hatte er 2008 sein Amt beim VfR Aalen niederlegen müssen.

Trauer um Annarita Sidoti

Leichtathletik - Die einstige Welt- und Europameisterin im Gehen, Annarita Sidoti, ist im Alter von 44 Jahren gestorben. Sie sei einer langen Krankheit erlegen, teilte der italienische Verband mit. Sidoti hatte 1997 im Zehn-Kilometer-Bahngehen WM-Gold gewonnen. Sie hinterlässt drei Kinder.

Finanzspritze für Hamburg

Olympia - Der Bund wird 30 Millionen Euro für die Bewerbung Hamburgs um die Sommerspiele 2024 zur Verfügung stellen. Diesen Beschluss fasste der Haushaltsausschuss des Bundestages. Für die Jahre 2015 bis 2017 wurden jeweils zehn Millionen Euro in den Haushalt eingestellt.