1. FC Heidenheim Neben der Spur

Regensburg / dg 12.02.2018

Der 1. FC Heidenheim hätte in der zweiten Fußball-Bundesliga mit einem Erfolg sogar den Anschluss an den Relegationsplatz drei herstellen können. Doch im Duell der beiden in den vergangenen zehn Partien erfolgreichsten Klubs gab es für die Kicker von der Ostalb mit dem 0:2 beim SSV Jahn Regensburg nichts zu erben. Die gegenüber dem jüngsten 3:1-Sieg gegen den FC St. Pauli unveränderte Startelf war auf dem Platz jedenfalls nicht wiederzuerkennen.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt sprach Klartext: „Wir sind vom Anfang bis zum Ende der Musik hinterhergelaufen. Wir hatten einen Ausrutscher-Tag und müssen aufpassen, dass uns das in dieser Saison nicht mehr passiert.“ Zudem musste auch noch Innenverteidiger Kevin Kraus mit der Ampelkarte vom Feld.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel