Frankfurt Nationalelf: Alles klar für Rückkehr Schweinsteigers

Bereit für den ersten Einsatz seit dem EM-Halbfinale: Bastian Schweinsteiger.
Bereit für den ersten Einsatz seit dem EM-Halbfinale: Bastian Schweinsteiger.
Frankfurt / DPA 06.10.2012

Bastian Schweinsteiger gibt erstmals seit dem bitteren Halbfinal-Aus bei der EM wieder den Mittelfeldchef, Torwart René Adler muss dagegen noch auf sein Comeback in der DFB-Auswahl warten. Beim Qualifikations-Doppelpack zur WM 2014 in Irland (12. Oktober, 20.45 Uhr/ZDF) und gegen Schweden (16. Oktober, 20.45 Uhr/ARD) soll der Bayern-Star wieder für Schwung und Stabilität in der Zentrale sorgen. Für den zuletzt überragenden HSV-Keeper Adler bleibt die Tür für eine Rückkehr dagegen noch zu.

"Es war immer klar, dass Bastian gegen Irland und Schweden wieder zur Mannschaft gehören wird. Er ist ein wichtiger Impuls- und Taktgeber", sagte Bundestrainer Joachim Löw gestern bei der Nominierung seines Aufgebots für die Spiele am kommenden Freitag in Dublin und vier Tage später in Berlin. Ansonsten berief er die selben Spieler, die schon zum Start in die WM-Ausscheidung gegen die Färöer (3:0) und in Österreich (2:1) dabei waren. Nur der Schalker Julian Draxler fehlt wegen seines Armbruchs. "Für Julian ist das natürlich bitter", so Löw. Kurz nach Veröffentlichung des Kaders erreichte ihn die Nachricht von der Verletzung des Dortmunders Ilkay Gündogan, der wegen einer Stauchung des Lendenwirbels ausfällt. Nachnominieren will Löw nicht. Ungeachtet dessen geht die DFB-Auswahl als Favorit in die beiden Partien. Löw: "Wir wollen die Spiele so angehen, dass wir mit weiteren sechs Punkten in die Winterpause gehen." Zugleich warnte er: "Es gibt aber keine Automatismen, dass wir jedes Qualifikationsspiel gewinnen."

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel