Humorvolle Bilanz

Alexander Kern über den neuen Oberclown im Seitenlinienzirkus
Alexander Kern über den neuen Oberclown im Seitenlinienzirkus © Foto: Alexander Kern
Alexander Kern 04.10.2017

Während einer zähen Bundesligapartie ist der Blick an die Seitenlinie ziemlich erfrischend. Hier sorgen die Trainer für ein lustiges Unterhaltungsprogramm. Sei es Christian Streich, der Coach des SC Freiburg, der beim Herumtoben wohl mehr Kalorien verbrennt als ein Großteil seiner Mannschaft. Oder Markus Gisdol, Trainer des Hamburger SV: Der 48-Jährige hatte bei seinen wilden Gesten bisher stets Glück, dass ihm der Stadionarzt noch nie die Arme entknoten musste.

Beim jüngsten Nordderby gegen den SV Werder Bremen (0:0) stahl ihm jedoch ein anderer die Show: Michael Zetterer, Ersatzkeeper der Grün-Weißen. Er holte sich durch lautstarkes Beschweren in der Nachspielzeit eine Gelbe Karte ab. Nichts Besonders, möchte man meinen. Doch durch diese Verwarnung ist Zetterer der neue Oberclown im Seitenlinienzirkus. Seine rekordverdächtige Statistik: null Bundesliga-Einsätze, zwei Gelbe Karten. Der 22-Jährige nimmt die Bilanz natürlich mit Humor: „Das ist doch ein gutes Zeichen. Das zeigt, dass ich immer voll dabei bin.“

Es bleibt allerdings zu hoffen, dass sich Zetterer in der Werder-­Manege in Zukunft zurückhält. Nicht, dass der Reservist eine Chance, sportlich zu glänzen, auslassen muss. Die fünfte Gelbe Karte hat bekanntlich eine Sperre zur Folge.