Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim hat den Vertrag mit Sportchef Alexander Rosen langfristig um drei Jahre bis 2023 verlängert, teilten die Kraichgauer mit.

Rosen war 2013 vom Leiter der Nachwuchsakademie zum Direktor Profi-Fußball befördert worden. Geschäftsführer Peter Görlich sagte: „Alexander Rosen kennt und verkörpert wie kaum ein anderer die Werte der TSG.“ Der 40-Jährige sei durch „kluge, mutige und weitsichtige Transferpolitik“ maßgeblich am Erfolg und der Entwicklung beteiligt, fügte Görlich an.

Rosen gilt als anerkannter Fachmann und erhielt auch von größeren Clubs immer wieder Anfragen. Doch den Job und sein Umfeld in Hoffenheim wollte er nicht aufgeben. „Ich erachte es als hohes Privileg, dass mir so viel Vertrauen entgegengebracht und Freiheit eingeräumt wird. Dies macht es mir leicht, meine Arbeit jeden Tag mit hoher Motivation und einer klaren Zielsetzung anzugehen“, wird Rosen in der Mitteilung zitiert.

Tweet von 1899 Hoffenheim

Mitteilung von 1899 Hoffenheim