Bänderriss Hoffenheims Demirbay fällt mehrere Wochen aus

Zog sich beim Gastspiel in Berlin einen Bänderriss zu: Hoffenheims Kerem Demirbay. Foto: Annegret Hilse
Zog sich beim Gastspiel in Berlin einen Bänderriss zu: Hoffenheims Kerem Demirbay. Foto: Annegret Hilse © Foto: Annegret Hilse
Zuzenhausen / DPA 04.02.2018

Nationalspieler Kerem Demirbay von 1899 Hoffenheim hat sich bei der Horror-Szene in Berlin einen Außenbandriss und einen Syndesmose-Anriss im rechten Sprunggelenk zugezogen.

Dies teilte der Fußball-Bundesligist mit. Der 24 Jahre alte Mittelfeldspieler falle mehrere Wochen aus. „Das ist keine gute Nachricht, wenngleich auch eine noch schlimmere Verletzung zu befürchten war“, sagte Trainer Julian Nagelsmann.

Demirbay musste am Samstag beim 1:1 der Kraichgauer bei Hertha BSC nach 17 Minuten ausgewechselt und ins Krankenhaus gebracht werden. Berlins Verteidiger Jordan Torunarigha war dem Hoffenheimer Spielmacher unglücklich auf das Sprunggelenk getreten.

„Der arme Kerl“, sagte Keeper Oliver Baumann sichtlich mitgenommen nach der Partie über den Mitspieler, der gerade von einer Oberschenkelverletzung zurückgekommen war. Demirbay hatte im vergangenen Sommer mit der deutschen Fußball-Nationalmannschaft den Confederations Cup in Russland gewonnen.

Porträt Demirbay

Pressemitteilung

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel