Hörner gegen Abstiegsangst

 über Fußball in närrischen Zeiten
über Fußball in närrischen Zeiten © Foto: Wolfgang Scheerer
swp 05.02.2018

Für schlappe 11,11 Euro kann sich der weibliche Karnevals- und 1. FC Köln-Fan jetzt mit einem Pailletten-Umhängetäschchen in Vereins­optik schick machen zum großen Finale: In einer Woche ist Rosenmontag! Der närrische Countdown läuft. Männliche Getreue der „Geißböcke“ finden im Fanshop das „Hennes-Oberteil“ für 44,99: Kunstfell für heiß-kalte Feiertage.

Hörner, abstehende Ohren, Ziegenbärtchen und -schwanz (Letzterer auf gut Kölsch „Jeißtestätz“ genannt) sind im Angebotspreis inklusive. Kann es denn ein passenderes Outfit geben, um dem gefürchteten Abstiegsgespenst einen gehörigen Schrecken zu versetzen?

Oder darf man von der regional doch eher begrenzten Magie der fünften Jahreszeit nicht zu viel erwarten? Die Kölner haben gerade daheim gegen Dortmund verloren. Zweitligist Eintracht Braunschweig, der ebenfalls ein Karnevalstrikot aufgelegt hat, patzte gegen Abstiegskandidat Kaiserslautern. Und für die Mainzer Bundesliga-Kicker hat sich das extra genähte und übergestreifte rote Fastnachtstrikot mit bunten Flanken und Narrenkappe am 05er-Klubwappen nicht als der erhoffte Glücksbringer erwiesen: Durch die 0:2-Heimniederlage gegen den FC Bayern sind sie am Samstag auf den Relegationsplatz abgerutscht. Aber eine gute Figur, die haben sie gemacht. So richtig Spaß hatte aber nur der prominente Gegner. Der feiert auch gern ausgelassen: Meisterpartys.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel