Vertrag läuft aus Heidel kündigt baldige Entscheidung zu Goretzka an

Steht bei vielen europäischen Topvereinen hoch im Kurs: Schalkes Leon Goretzka. Foto: Tim Rehbein
Steht bei vielen europäischen Topvereinen hoch im Kurs: Schalkes Leon Goretzka. Foto: Tim Rehbein © Foto: Tim Rehbein
Benidorm / DPA 07.01.2018

Schalke-Manager Christian Heidel hat bei den Transferspekulationen um Nationalspieler Leon Goretzka eine baldige Entscheidung angekündigt.

„Es wird nicht mehr lange dauern und sich nicht bis zum 31. Januar hinziehen“, sagte Heidel in einem veröffentlichten Interview der Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Goretzkas Vertrag läuft am Ende der Saison aus, Schalke will den Mittelfeldspieler unbedingt halten und hat ihm ein finales Angebot vorgelegt. Doch laut Medienberichten soll sich Goretzka bereits mit dem FC Bayern München über einen ablösefreien Wechsel im Sommer einig sein. „Schalke 04 kann nicht mehr bieten und mehr machen als das, was wir getan haben“, sagte Heidel.

In Max Meyer hat ein weiterer Leistungsträger seinen 2018 auslaufenden Vertrag bislang auch nicht verlängert. Heidel räumte ein: „Das erste Angebot ist abgelehnt worden, er bekommt ein neues. Und dann wird Max entscheiden: Ja oder Nein.“

Entspannter sieht der Manager die Situation bei Trainer Domenico Tedesco. Dessen Vertrag beim Bundesliga-Zweiten läuft bis 2019, Schalke soll zudem eine Klausel zur Verlängerung bis 2021 haben. „Domenico ist gerade mal ein halbes Jahr da und kann sich aktuell nichts Spannenderes und Besseres vorstellen, als Schalke 04 zu trainieren“, sagte Heidel. Doch was passiert, wenn ein anderer Club den Trainer abwerben möchte? „Gar nichts“, betonte Heidel.

Interview Heidel

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel