Mönchengladbach / DPA

Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl hat den bevorstehenden Abschied von Thorgan Hazard bestätigt.

„Thorgan hat uns informiert, dass er nicht verlängern möchte, sondern den Verein verlassen will, um den nächsten Schritt zu gehen“, sagte Eberl dem TV-Sender Sky. Nach Informationen des Fachmagazins „Kicker“ soll der Gladbacher Offensivspieler bereits dem Bundesliga-Rivalen Borussia Dortmund sein Wort gegeben haben.

„Ich weiß nicht, welcher Verein es tatsächlich ist“, sagte Eberl. Hazard habe „eine tolle Entwicklung genommen und wird bis zum letzten Tag alles geben, um mit uns nach Europa zu kommen. Das hat er uns versprochen“, sagte Eberl. Der Weg des 26 Jahre alten Belgiers werde „weiter gehen und man wird sehen, bei welchem Verein das ist. Ob es Dortmund ist, ob es Atlético ist, ob es Liverpool ist, ob es ein anderer Club ist. Ich weiß es nicht“, führte Eberl weiter aus.

Hazard hat in Gladbach einen Vertrag bis 2020 und soll etwa 40 Millionen Euro kosten. „Der Club muss sich bei uns vorstellen. Wir sind in der Situation, dass wir warten müssen, wer auf uns zukommt und dann wird man darüber reden“, sagte Eberl bei Sky.

Kicker-Bericht

Spielerprofil Hazard