Der VfL Wolfsburg will nach der 1:6-Klatsche im DFB-Pokal gegen RB Leipzig schnell wieder in die Erfolgsspur zurückfinden.

„Es ist wichtig, dass wir körperlich und geistig auf der Höhe sind und dieses Spiel abhaken“, sagte VfL-Trainer Oliver Glasner einen Tag vor der schweren Bundesliga-Partie bei Borussia Dortmund (15.30 Uhr/Sky). Er gehe davon aus, dass die Cup-Klatsche „keine großen Spuren hinterlässt“. Gegen Leipzig verlor Wolfsburg erstmals in dieser Saison ein Pflichtspiel.

Personell hat Glasner - von den Langzeitverletzten abgesehen - keine Probleme. „Die Spieler, die zuletzt fit waren, sind alle an Bord“, sagte der Österreicher, der sich mit Wolfsburg in intensiven Wochen mit Spielen in der Bundesliga, im Pokal und in der Europa League befindet. Kapitän Josuha Guilavogui steht nach seiner Gelb-Rot-Sperre vom Mittwoch beim BVB wieder zur Verfügung. „Ich bin froh, dass er wieder zurück ist“, sagte Glasner über den 29 Jahre alten Mittelfeldspieler aus Frankreich.

Neuigkeiten zum VfL Wolfsburg

Informationen zum Spiel Dortmund - Wolfsburg