BDFL-Chef Lutz Hangartner Fußball-Lehrer-Präsident für „Trainer wie Funkel“

Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hat viel Erfahrung vorzuweisen. Foto: Ina Fassbender
Düsseldorfs Trainer Friedhelm Funkel hat viel Erfahrung vorzuweisen. Foto: Ina Fassbender © Foto: Ina Fassbender
Düsseldorf / DPA 28.08.2018

Der Präsident des Bundes Deutscher Fußball-Lehrer (BDFL), Lutz Hangartner, begrüßt, dass in der Bundesliga auch erfahrene Trainer arbeiten.

„Es braucht diese unabhängigen Trainer wie jetzt Friedhelm Funkel oder zuletzt Jupp Heynckes, die sagen können, sie müssen das Ganze ja eigentlich nicht mehr haben, und die deswegen authentischer agieren und den Medien gegenüber gelassener auftreten können. Da muss ein junger Trainer mit Blick auf seine weitere Karriere doch vorsichtiger sein“, sagte der 74-Jährige der Düsseldorfer „Rheinischen Post“.

Funkel ist mit Fortuna Düsseldorf in die Bundesliga aufgestiegen, Heynckes hat den FC Bayern München in der vergangenen Saison zum Meistertitel geführt.

Dass der Wechsel von Julian Nagelsmann von Hoffenheim nach Leipzig im nächsten Jahr bereits vor dieser Saison verkündet wurde, sieht Hangartner kritisch: „Ich habe mich sehr darüber gewundert, dass der Wechsel von Julian Nagelsmann zu diesem Zeitpunkt kommuniziert worden ist. Aus Leipziger Sicht fand ich das nicht wirklich klug. Man muss ja zumindest die Gefahr sehen, dass die Saison in Hoffenheim nicht wie gewünscht läuft und er als Trainer dann wirklich droht, eine Lame Duck zu werden.“

Bericht in der Rheinischen Post

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel