0 bis 1620 Elf Zahlen zum 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga

Thomas Müller (l) gibt seinem Teamkollegen Robert Lewandowski (M) die Hand. Der Pole erzielte gegen Stuttgart sein 182. Bundesliga-Tor - mit Ulf Kirsten Rang sechs der ewigen Torjägerliste. Foto: Sebastian Gollnow
Thomas Müller (l) gibt seinem Teamkollegen Robert Lewandowski (M) die Hand. Der Pole erzielte gegen Stuttgart sein 182. Bundesliga-Tor - mit Ulf Kirsten Rang sechs der ewigen Torjägerliste. Foto: Sebastian Gollnow © Foto: Sebastian Gollnow
Berlin / DPA 02.09.2018

Die Deutsche Presse-Agentur hat aussagekräftige Zahlen zum 2. Spieltag der Fußball-Bundesliga zusammengestellt.

0 - Zum 53. Mal trafen Hannover und Dortmund am Freitag in der Bundesliga aufeinander. Ein 0:0 gab es zuvor noch nie - bis Freitag.

2 - Erstmals standen sich in einem Bundesligaspiel zwei österreichische Torhüter gegenüber: Ramzan Özcan von Bayer Leverkusen und Pavao Pervan vom VfL Wolfsburg.

4 - Vier Punkte aus zwei Spielen bedeuten den besten Bundesligastart des FC Augsburg.

6 - Sechs Heimsiege in Serie hat die TSG 1899 Hoffenheim mit dem 3:1 gegen Freiburg Saison übergreifend gefeiert. Den letzten Punktverlust im eigenen Stadion gab es Ende Februar - gegen Freiburg.

8 - Auch im achten Versuch gelang Borussia Mönchengladbach kein Erfolg in Augsburg. Bislang gab es drei Remis und fünf Niederlagen.

9 - Nach acht Niederlagen in Serie gelang Werder Bremen erst im neunten Gastspiel bei Eintracht Frankfurt ein Sieg.

13 - Im 13. Versuch hat Bruno Labbadia ein Spiel gegen seinen Ex-Verein Leverkusen gewonnen. Mit Hamburg und Stuttgart hatte er in zwölf Begegnungen zuvor acht Niederlagen kassiert und vier Mal unentschieden gespielt.

182 - Der Treffer zum zwischenzeitlichen 2:0 beim VfB Stuttgart war für Bayern-Torjäger Robert Lewandowski das 182. Bundesliga-Tor. Damit zog er gleich mit Ulf Kirsten auf Rang sechs der ewigen Torjägerliste. Auf Rang fünf steht Bremens Claudio Pizarro mit 192 Toren.

250 - Franck Ribéry absolvierte beim 3:0 in Stuttgart sein 250. Bundesliga-Spiel, alle Partien machte der Franzose für den FC Bayern.

400 - Das 3:0 in Stuttgart war der 400. Bundesliga-Auswärtssieg in der Geschichte des FC Bayern.

1620 - So viele Tage dauerte es, bis der 1. FC Nürnberg seinen ersten Erstliga-Punkt holte. Am 26. März 2014 hatte der „Club“ 2:0 gegen den VfB Stuttgart gewonnen. Danach folgten acht Niederlagen bis zum 1:1 am Samstag gegen Mainz 05.

Zahlen und Fakten bei bundesliga.de

Themen in diesem Artikel
Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel