Eintracht Frankfurts Torjäger Luka Jovic soll sich nach Informationen der „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ mit dem FC Barcelona über einen Wechsel nach Spanien einig sein.

Der Berater des 21-jährigen Jovic habe bereits Einvernehmen über einen Vertrag mit dem spanischen Topclub erzielt, berichtete die Zeitung. Bisher liege dem DFB-Pokalsieger aber kein offizielles Angebot der Katalanen vor. „Da ist nichts dran“, erklärte Jan Strasheim, Bereichsleiter Medien und Kommunikation der Eintracht, auf dpa-Anfrage.

Jovic führt mit bisher 14 Treffern die Torschützenliste der Fußball-Bundesliga an. Auch Real Madrid soll laut „FAZ“-Bericht bei einer möglichen Verpflichtung des serbischen Profis noch nicht aus dem Rennen sein.

FAZ-Bericht