Dramatik in Potsdam

SWP 01.10.2012

Potsdam. Das Spitzenspiel der Frauen-Bundesliga ist von drei schweren Verletzungen überschattet worden. Die Potsdamerinnen Alexandra Singer und Stefanie Mirlach sowie die Frankfurterin Fatmire Bajramaj mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Turbine Potsdam unterlagdem 1. FFC Frankfurt in der Nachspielzeit mit 1:2 (0:0). Doch die erste Saisonniederlage für den Meister war nur Nebensache. Kurz vor dem Spielende waren die Potsdamerinnen Alexandra Singer und Stefanie Mirlach zusammengestoßen, zogen sich dabei Kopfverletzungen zu. Sie mussten auf dem Rasen minutenlang behandelt werden. Auch das medizinische Team der Gäste half mit. Die 24-jährige Singer hatte zeitweise sogar ihr Bewusstsein verloren. Zu neunt kassierte Turbine den K.o.-Treffer durch Fatmire Bajramaj, die anschließend nach einem Frustfoul von Tabea Kemme schwer verletzt ausschied. dpa