Der VfB Stuttgart will im Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr/Sky) nach seinem guten Saisonstart nun auch den ersten Heimsieg in dieser Spielzeit feiern. Der Aufsteiger hat in der Fußball-Bundesliga gegen die Hessen bereits 42 Mal gewonnen und damit so oft wie gegen keinen anderen Verein. Zudem ist die Mannschaft von Trainer Pellegrino Matarazzo seit fünf Spielen ungeschlagen und kann wieder auf ihren zuletzt angeschlagenen Abwehrchef Waldemar Anton zurückgreifen. Der VfB und die Eintracht stehen mit bisher neun Zählern punktgleich im Tabellen-Mittelfeld.
Mit den Frankfurtern kehrt auch deren in Stuttgart geborener Sportvorstand Fredi Bobic an den Cannstatter Wasen zurück. Der frühere VfB-Stürmer war von 2010 bis 2014 auch Manager der Stuttgarter gewesen.