Dritte Liga Bösel erntet dickes Trainerlob

Großaspach/Meppen / dg 13.08.2018

Eine englische Woche fast nach Wunsch erlebte in der dritten Fußball-Liga die SG Sonnenhof Großaspach. Mit der Nullnummer gegen den VfL Osnabrück blieb der „Dorfklub“ ungeschlagen und holte fünf Punkte aus den drei Partien. „Das 0:0 war der krönende Abschluss gegen einen starken Gegner. Das war ein Fingerzeig in die richtige Richtung“, sagte SG-Mannschaftskapitän Julian Leist. Überragender Akteur war Mittelfeldspieler Sebastian Bösel. Trainer Sascha Hildmann: „Er hat den größten Schritt nach vorne gemacht. Er tut im Augenblick immer das Richtige.“

Das kann man vom VfR Aalen derzeit nicht immer behaupten. Trainer Argirios Giannikis sprach nach dem 0:1 beim SV Meppen Klartext: „Wir haben in der zweiten Halbzeit zu passiv agiert und kriegen dann das Gegentor. Das ist bitter für uns.“ Noch nicht zum Einsatz kam der erst in dieser Woche verpflichtete Neuzugang Nicolas Sessa (VfB Stuttgart II).

Weiter ungeschlagen bleibt der Karlsruher SC nach dem 1:1 gegen Jena. Für größere Ambitionen sind die Leistungen der Badener aber noch nicht geeignet. Trainer Alois Schwartz: „Wir haben noch zu viele Phasen im Spiel, die zu schwankend sind.“ Neuer Tabellenführer ist nach dem 1:0 im Aufsteigerduell bei 1860 München der KFC Uerdingen. Der finanzstarke Klub vom Niederrhein vermeldet mit Mittelfeldspieler Patrick Pflücke (Dortmund II) einen weiteren Neuzugang.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel