Liverpool Bittere Pleite im Derby

SID 18.01.2016
Pleite für Jürgen Klopp im Prestigeduell: Der ehemalige Dortmund-Coach hat das pikante Teammanager-Duell in der englischen Premier League gegen den Niederländer Louis van Gaal verloren.

Im Derby zwischen Klopps FC Liverpool und Rekordmeister Manchester United setzten sich die Gäste an der Anfield Road dank Wayne Rooney 1:0 durch.

ManUnited hat damit die Krise der letzten Wochen beendet. In den letzten acht Ligaspielen hatte es zuvor nur einen Sieg gegeben, die Position des umstrittenen van Gaal ist wieder etwas gefestigter. Nach dem 3:3 unter der Woche gegen den FC Arsenal kassierte Klopp im zweiten Härtetest in der Woche der Wahrheit eine Niederlage. "Es ist ein Derby, und du hast nur eine Aufgabe - es zu gewinnen", sagte der schwer enttäuschte Klopp: "United wird zugeben, dass sie nicht so gut gespielt haben, aber sie haben gewonnen, also sind sie glücklich. Wir haben besser gespielt, aber sind frustriert."

ManUnited musste weiterhin auf DFB-Kapitän Bastian Schweinsteiger verzichten. Der 31-Jährige stand nach seiner Knieverletzung nicht im Kader der Red Devils.

Klopp hatte kurz vor dem Anpfiff einen Blitzstart seiner Mannschaft mit viel Pressing angekündigt. In der Tat dominierte der ehemalige Rekordmeister die Anfangsphase. Liverpool hat gute Chancen, doch Roberto Firmino (10. Minute), Jordan Hendersen (30.) und zweimal Emre Can (51./67.) scheiterten. Das bestrafte schließlich Rooney mit seinem sechsten Saisontor: Nach einer Ecke staubte der 30-Jährige mit einem satten Rechtsschuss aus kurzer Distanz ab.