3.Liga 4:1 - VfR Aalen triumphiert im Derby

Aalen / dg 12.02.2018

Torjäger Matthias Morys vom VfR Aalen schenkte im schwäbischen Derby der dritten Fußball-Liga gegen die SG Sonnenhof Großaspach seinem Trauzeugen Daniel Hägele richtig ein. Beim 4:1-Sieg des VfR traf Morys drei Mal ins Schwarze und war an der Vorbereitung des vierten Treffers auch noch beteiligt. „Ich freue mich über die Tore. Dazu hat mich aber die SG-Abwehr eingeladen“, sagte er schmunzelnd. SG-Verteidiger Hägele war nach der Packung und den Geschenken an seinen Kumpel angefressen. „Wir haben zu viele Fehler gemacht. So etwas nutzt der Matze eiskalt aus“, ergänzte Hägele. 

Seinem Trainer Sascha Hildmann war die beschämende Vorstellung ein Dorn im Auge. „Das waren katastrophale Fehler und ein schlechtes Zweikampfverhalten. So gewinnst du in der Liga kein Spiel“, meinte Hildmann, dessen Torwarttrainer David Yelldell seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2020 verlängert hat.

Den VfR Aalen verlassen wird am Saisonende neben Trainer Peter Vollmann auch Assistent Jan Kilian. „Für uns war klar, dass unser neuer Trainer Argirios Giannikis seinen Wunsch-Assistenten mitbringt oder aussucht“, betonte Hermann Olschewski, Aalener Präsidiumsmitglied Sport. Trainer Vollmann selbst hofft nach dem deutlichen Erfolg nun auf ein Ausrufezeichen seiner Kicker in der Fremde. Vollmann: „Bei uns ist nie alles gut. Wir wollen versuchen, auch auswärts deutlich besser aufzutreten.“  

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel