Köln 2. Liga: Eintracht mit Auswärtssieg

Köln / SID 16.02.2013
Eintracht Braunschweig steuert weiter unbeirrt der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga nach 28 Jahren entgegen. Der deutsche Meister von 1967 machte mit dem 1:0 (1:0)-Sieg beim Tabellenletzten Jahn Regensburg einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg.

Eintracht Braunschweig steuert weiter unbeirrt der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga nach 28 Jahren entgegen. Der deutsche Meister von 1967 machte mit dem 1:0 (1:0)-Sieg beim Tabellenletzten Jahn Regensburg einen weiteren Schritt Richtung Aufstieg. Nach sieben Spielen ohne Niederlage baute der Tabellenführer seinen Vorsprung vor dem Tabellendritten 1. FC Kaiserslautern, der am Sonntag (13.30 Uhr) beim MSV Duisburg antritt, vorerst auf 13 Punkte aus.

Der Tabellenzweite Hertha BSC, am Samstag (13 Uhr) beim VfR Aalen zu Gast, liegt fünf Punkte hinter Braunschweig zurück. Die Aalener könnten sich aber als Stolperstein erweisen, haben sie doch sowohl dem FCK (1:0) als auch Braunschweig (1:1) auswärts jeweils Punkte abgeluchst.

Regensburg trennen weiter zwei Zähler vom Relegationsplatz 16. Matchwinner für die Gäste war vor 6289 Zuschauern einmal mehr Torjäger Domi Kumbela, der bereits in der 15. Minute per Kopf den Siegtreffer erzielte. Für den Kongolesen war es das 13. Saisontor, das zwölfte in den letzten elf Spielen. Der Spitzenreiter verteidigte die Führung souverän, ohne ernsthaft in Gefahr zu geraten.

Der abstiegsbedrohte VfL Bochum erkämpfte sich trotz einer Roten Karte mit 1:0 (1:0) bei 1860 München den ersten Sieg nach der Winterpause.