Heidenheim Wie gesund und wie fit sind die Spieler des FCH?

© Foto: Christian Thumm
Heidenheim / Thomas Grüninger 21.06.2018
Bevor es richtig losgeht mit der Trainingsarbeit stehen beim 1. FC Heidenheim die Themen Gesundheit und Fitness im Fokus.

Am Mittwoch ging es beim Fußball-Zweitligisten los mit der sportmedizinischen Untersuchung aller 27 Spieler des Profikaders.

Diese Untersuchung ist von der Deutschen Fußball-Liga vorgeschrieben. „Alle Spieler müssen auf Herz und Nieren geprüft werden. Es geht insbesondere darum, dass keine Schädigung des Herz-Kreislauf-Systems vorliegt“, sagt Trainer Frank Schmidt.

Von Lunge bis Körperfett

Orthopädische und kardiologische Untersuchungen sowie die Überprüfung der Lungenfunktion, ein Ruhe-EKG und das Ermitteln von Körpergröße, Gewicht und Körperfett standen gestern auf dem Programm. Wie schon seit vielen Jahren ermitteln Mitarbeiter des Uniklinikums Ulm unter der Organisation von Sportwissenschaftler Sebastian Schulz die Ergebnisse.

Heute schließt sich eine Leistungsdiagnostik an. Überprüft wird dabei der aktuelle Fitnesszustand der Spieler. Das dient dem Trainerstab des FCH vor allem auch zur Gestaltung der Trainingssteuerung.

Am Samstag nach Österreich

Am Freitag steht noch ein Belastungs-EKG auf dem Programm. Dann geht's ab Samstag mit dem sechstägigen Trainingslager in Geinberg in die Vollen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel