Heidenheim Sessas Sperre gilt auch für die 2. Liga

Ist auch für die 2. Liga gesperrt: Kevin Sessa.
Ist auch für die 2. Liga gesperrt: Kevin Sessa. © Foto: Eibner
Heidenheim / pm 14.08.2018
In der vergangenen Saison kam Kevin Sessa auf zwei Zweitligaeinsätze für den 1. FC Heidenheim, auch in dieser Spielzeit gehört der 18-Jährige, der einen Profivertrag besitzt, zum erweiterten Kader.

Sessa wird allerdings auch bei den A-Junioren des FCH in der Bundesliga eingesetzt. Aufgrund eines Foulspiels in der Schlussphase deren Auswärtsspiels beim SC Freiburg sah er die rote Karte. Diese hatte auch Auswirkungen auf die 2. Liga.

Wegen „rohen Spiels“ hat das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes Sessa für drei Meisterschaftsspiele in der A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest gesperrt. Darüber hinaus ist er bis zum Ablauf der Sperre auch für alle Spiele in der 2. Liga nicht spielberechtigt, damit fehlt er im Auswärtsspiel bei Dynamo Dresden am 26. August.

Gökalp trifft zum Auftaktsieg

Zum Auftakt der A-Junioren-Bundesliga trat der FCH beim SC Freiburg an. In der 10. Minute parierte Heidenheims Torhüter Ramaj einen Schuss. Die erste Möglichkeit der Gäste hatte Hellmann. Sein Schuss nach Vorarbeit von Owusu ging allerdings über die Latte (38.).

Auch nach der Halbzeitpause trat der FCH kompakt auf und ließ keine weiteren Großchancen zu. Nach vorne hingegen setzten die Gäste immer wieder Akzente – allen voran durch Gueli, Kilic und Brändle.

Eine Viertelstunde vor Spielende belohnten sich die Heidenheimer mit der Führung. Nach einem Lupfer in den Strafraum, konnten die Freiburger den Ball nicht entscheidend klären, sodass Brändle auf Kilic – beide wurden ebenfalls mit Zweitliga-Profiverträgen ausgestattet – querlegen konnte. Der 18-Jährige vollendete aus acht Metern freistehend zum 1:0-Endstand.

Bereits am heutigen Mittwoch empfängt der FCH auf dem Kunstrasenplatz oberhalb der Voith-Arena den 1. FC Nürnberg (16 Uhr). FCH: Ramaj, Swiderski (90. Tulino), Ender, Riedinger, Brändle, Kilic (86. Ramusovic), Stark (66. Perosevic), Hellmann, Sessa, Owusu, Gueli (90. Hirschle)

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel