Ex-Profi Marcell Jansen will zumindest in den nächsten Jahren nicht über ein Amt im Vorstand der Fußball-AG des Zweitligisten Hamburger SV nachdenken.

„Das spielt in meinen Gedanken und Planungen zurzeit überhaupt keine Rolle“, sagte der Präsident des HSV e.V. in einem Interview mit der „Hamburger Morgenpost“. Club-Mäzen Klaus-Michael Kühne hatte Jansen zuletzt als möglichen Kandidaten für den Posten des Vorstandsvorsitzenden ins Gespräch gebracht.

„Es ist mir eine riesige Ehre, das Ehrenamt des Präsidenten ausüben zu dürfen. Bis zum Ende dieser Laufzeit gibt es für mich überhaupt keinen anderen Weg“, sagte der ehemalige Nationalspieler, der bis 2022 gewählt ist. Danach aber schließt der 33-Jährige nichts aus. Sollte der HSV anfragen, würde er sich Gedanken machen: „Aber zur Zeit spielt es keine Rolle.“

Homepage Hamburger SV